Soldatenstand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSol-da-ten-stand
WortzerlegungSoldatStand2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Stand2 (Lesart 2) des Soldaten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Klasse

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Soldatenstand‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch zum zweiten Mal scheiterte die "Aufnahme der deutschen Frau in den Soldatenstand" - diesmal am totalen Untergang.
Der Spiegel, 07.05.1984
Ein gebildeter, belesener und nachdenklicher Mann beschäftigt sich mit dem Wesen des Soldatenstandes und legt hier die Ergebnisse vor.
Die Zeit, 12.03.1965, Nr. 11
Die Kinder der gemeinen Älteren haben nur mehr allein eine Aussicht zum Soldatenstand.
o. A.: Die Kirche im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1970], S. 1323
Sklaven war der Eintritt in den Soldatenstand bei Todesstrafe verboten.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Zweiter Teil: Die Germanen, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1921], S. 23099
Reichswehrminister Groener erblickte in diesen Ausführungen eine schwere Verunglimpfung des Soldatenstandes und stellte Strafantrag gegen den verantwortlichen Redakteur.
Berliner Tageblatt, 01.03.1932
Zitationshilfe
„Soldatenstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Soldatenstand>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Soldatensprache
Soldatensender
Soldatenrock
Soldatenrat
Soldatenpresse
Soldatentod
Soldatentum
Soldatenzeit
Soldateska
Soldatin