Solei, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSol-ei (computergeneriert)
WortzerlegungSoleEi
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
in Sole eingelegtes und dadurch für längere Zeit haltbar gemachtes Ei
2.
veraltet in Salzwasser gekochtes Ei
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Sole · Solbad · Solei
Sole f. ‘salzhaltiges Quellwasser, Kochsalzlösung’. Im 16. Jh. setzt sich mnd. sōle ‘Salzwasser’ (frühester Beleg zalen Lüneburg 14. Jh.) gegenüber frühnhd. sul, sol ‘Salzwasser, Salzbrühe’ (15. Jh.; vgl. spätmhd. lebersol ‘Leberbrühe, Lebersülze’?, 14. Jh.) durch. Die Bezeichnungen könnten, da sie im Unterschied zu verwandtem ↗Salz (s. d.) wie ebenfalls aslaw. solь, russ. sol’ (соль), nsorb. sol, obsorb. sól, tschech. sůl, poln. sól ‘Salz’ keinen Dental aufweisen, aus einer slaw. (westslaw.?) Sprache entlehnt sein. Doch Lautformen und geographische Verbreitung lassen eine sichere Bestimmung des Entlehnungsvorgangs nicht zu; vgl. Bielfeldt Entlehnungen (1965) 19. Solbad n. ‘Bad, Badeort mit salzhaltigem Wasser’ (19. Jh.). Solei n. ‘hartgekochtes, in Salzwasser eingelegtes Ei’ (18. Jh.).

Verwendungsbeispiele für ›Solei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Charlotte druckt also aus, nicht nur die Anleitung für den Nageligel, auch die für einen Kartoffeldruck, einen Salzwasserdimmer und ein Solei.
Der Tagesspiegel, 12.11.2000
Eine Besonderheit im Rahmen der israelischen Wirtschaft ist der Solei Boneh. In ihm sind die Betriebe des sogenannten kollektiven Abschnitts der Wirtschaft zusammengefaßt.
Die Zeit, 06.12.1956, Nr. 49
Zitationshilfe
„Solei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Solei>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Solebad
Sole
Soldo
Söldnerheer
Söldnerführer
Soleil
solenn
solennisieren
Solennität
Solenoid