Solidaritätserklärung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSo-li-da-ri-täts-er-klä-rung
WortzerlegungSolidaritätErklärung

Typische Verbindungen
computergeneriert

abgeben unterschreiben unterzeichnen verabschieden überraschend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Solidaritätserklärung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Solidaritätserklärungen würden bei einem Global Player wie Conti nichts bewirken.
Die Welt, 30.11.2004
Das ist also nicht nur eine wortreiche Solidaritätserklärung, sondern eine handfeste Unterstützung.
Die Zeit, 04.12.1987, Nr. 50
Zudem beabsichtigten alle 19 Nationen einschließlich Frankreichs, am Abend eine Solidaritätserklärung zum Schutz der Türkei zu verabschieden.
Süddeutsche Zeitung, 17.02.2003
Die Kardinäle fanden sich zu einer Solidaritätserklärung gegenüber Bonifaz bereit.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 20682
Was zunächst eine politische Solidaritätserklärung darstellte, wird sich nun auch in praktischem Beistand ausdrücken.
Der Tagesspiegel, 03.10.2001
Zitationshilfe
„Solidaritätserklärung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Solidaritätserklärung>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Solidaritätsbeweis
Solidaritätsbewegung
Solidaritätsbekundung
Solidaritätsbeitrag
Solidaritätsbasar
Solidaritätsfonds
Solidaritätsgefühl
Solidaritätskomitee
Solidaritätskonto
Solidaritätskonzert