Solmisation

WorttrennungSol-mi-sa-ti-on
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Musik unter Verwendung der Silben do, re, mi, fa, sol, la, si entwickeltes System von Tönen (dem das System mit den Bezeichnungen c, d, e, f, g, a, h entspricht)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Lehre Mutation mittelalterlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Solmisation‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus seiner Methode ist zwar die Solmisation auf unmittelbarem Wege hervorgegangen; es ist aber eine durchaus noch offene Frage, ob er sie selbst geschaffen hat.
Waesberghe, Joseph Smits van: Guido von Arezzo. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 30791
S. setzte sich im Anschluß an Padre Martini für die traditionelle Solmisation ein.
o. A.: S. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 2890
Zitationshilfe
„Solmisation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Solmisation>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sollzustand
Sollzins
Sollwert
Solluxlampe
Sollstärke
Solmisationssilbe
solmisieren
solo
Solo-Konzert
Soloalbum