Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Solo, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Solos · Nominativ Plural: Soli/Solos
Aussprache  [ˈzoːlo]
Worttrennung So-lo
Grundformsolo
Wortbildung  mit ›Solo‹ als Erstglied: Solist  ·  mit ›Solo‹ als Letztglied: Altsolo · Bratschensolo · Flötensolo · Gesangssolo · Gitarrensolo · Herzsolo · Kreuzsolo · Saxofonsolo · Saxophonsolo · Schlagzeugsolo · Sopransolo · Trompetensolo · Violinsolo
Herkunft aus gleichbedeutend soloital < soloital ‘allein’
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar Fußball.
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Musik Teil einer Darbietung, der in einem besonders virtuosen Part einen einzelnen Musiker, Sänger oder Tänzer in den Mittelpunkt stellt
Grammatik: Der Plural Solos gilt vor allem im Zusammenhang der klassischen Musik als umgangssprachlich.
Synonym zu Solopart
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein virtuoses Solo
als Akkusativobjekt: ein Solo singen, spielen, tanzen
Beispiele:
Zu einer Zeit, in der Rockstar‑Millionäre ihre Virtuosität mit Soli demonstrierten, die bis zu eine Viertelstunde dauerten, war die Rückkehr zu Songs mit drei Akkorden ein Akt des Klassenkampfes. [Süddeutsche Zeitung, 27.10.2020]
Prokofjew bietet [in einem zweiten Violinkonzert] dem Solisten die Chance, Ton, Tempo und Charakter des Konzerts allein zu prägen, denn es beginnt mit einem Solo der Geige. [Hamburger Abendblatt, 19.10.2015]
Mit acht Jahren sang er ein Solo im Kirchen‑Chor. [Bild, 23.04.2020]
Erstmals lässt sich der Pianist, der zwischen klassischen und Jazzmusik‑Sphären pendelt und 2003 in Japan sein eigenes Klavierkonzert Mogami zur Aufführung brachte, im Kontext einer Bigband in Österreich hören. […] Das bedeutet süffige, kraftvolle Bigband‑Klänge im Geiste des modernen Jazz mit ausgezeichneten Soli […]. [Der Standard, 27.07.2010]
In Innsbruck sind [sic! ist] neben Ullates weich fließenden, aus einer Aneinanderreihung von Soli und Pas de deux aufgebauten Balletten auch Edoardo Laos Burka zu sehen, das die Diskriminierung der Frau in der arabischen Welt thematisiert. [Der Standard, 24.06.2001]
spezieller virtuoser Part, der eine Instrumentengruppe in den Mittelpunkt stellt
Beispiele:
Den ersten Part übernehmen die Bratschen und Celli. Dann folgt ein Solo der Geigen. Gegen Ende des Liedes stimmen wieder alle mit ein. [Saarbrücker Zeitung, 30.05.2006]
Angefangen beim ruhigen, simplen Piano bis hin zum Solo der Streicher bei ungefähr 01:00 liebe ich diesen Track von vorn bis hinten. [Soundtracks: Underdog Edition, 15.02.2016, aufgerufen am 01.09.2020]
Die Solos der Streicher sind gekonnt und wirken entspannend. [Albumcheck, 25.08.2014, aufgerufen am 01.09.2020]
Nahtlos schließt sich »It Could Happen to You« mit tänzelnden Becken‑Beats, geschwinden Klavier‑Impros und einem Solo der Posaunen an. [Reutlinger General-Anzeiger, 23.10.2010]
Dann das Allegro mit einem einleitenden Solo der Celli und einem furiosen Schluss, bei dem der Paukist wie ein Dompteur – genauso furchtlos und ebenso aufs Äußerste gespannt – für die richtigen Wirbel sorgte. [Hamburger Abendblatt, 16.01.2001]
2.
Theater, Tanz Darbietung eines einzelnen Darstellers, Künstlers, auch als einzelne Szene eines Theaterstückes oder Teil des Auftritts einer Gruppe
Grammatik: Der Plural Solos gilt als umgangssprachlich.
Beispiele:
»Die Maschine in mir (Version 1.0)« ist ein Solo für den Schauspieler Michael Maertens und kommt im Format einer Lecture Performance daher, dem seit einiger Zeit international beliebten Hybrid aus Vortrag und Theater. [Süddeutsche Zeitung, 04.01.2021]
In einem über zwölfstündigen Turnier tanzten insgesamt 52 Startergruppen in den Kategorien Solo, Duo, Small Group und Formation. [Leipziger Volkszeitung, 27.09.2019]
Ihr [der Wasserballetttruppe »Feminin Natation«] Programm, das sich aus Soli, Duo und Gruppenvorführungen zusammensetzt, ist bei etwa 70 Minuten Dauer abendfüllend. [Berliner Zeitung, 04.01.1958]
Eleonore V[…] erfüllt die Hauptrolle als Gajaneh in idealer Weise. Sie weiß zu leiden, zu kämpfen und glücklich zu sein. Man braucht hier nur an das Solo ihres verträumten Gedankenspiels im 1. Bild oder an die Szenen mit G[…] zu denken[…]. [Neues Deutschland, 27.10.1955]
Ein anderer Künstler erschien […] auf der Bühne, in der Hand eine längliche Trommel. Minutenlang hielt dieser eine Mann die 1.800 Besucher mit seinem Solo, begleitet von keinem anderen Instrument, in Bann. […] [Neues Deutschland, 31.07.1957]
3.
Kartenspiel bei Spielen für vier Personen wie Doppelkopf, Schafkopf o. Ä.   Spiel, bei dem ein Spieler allein (anstatt mit einem Partner) gegen die drei anderen spielt
Beispiele:
Außer den Obern und Untern ist [bei Schafkopf] die normale Trumpffarbe Herz. Bei einem Solo kann das Spiel aber auch in eine andere Trumpffarbe »umgetauft« werden. […] Bei einem Solo spielt ein Spieler alleine gegen seine drei Mitspieler. [Fränkischer Tag, 25.11.2017]
Die beliebteste Variante beim Doppelkopf ist das Solo, dabei gibt es den Unterschied des stillen Solos und des Solos, welches man vorher ansagen muss. […] wenn man beide Kreuz‑Damen auf der Hand hat (= »Hochzeit«)[…], kann man wählen, ob man eine Hochzeit ankündigt oder ein stilles Solo spielt. [Doppelkopf, 22.11.2012, aufgerufen am 01.09.2020]
Zum Preisschafkopfturnier hatte der Männergesangsverein am 2. Weihnachtsfeiertag eingeladen. 148 Spieler kämpften im Stubenhofer‑Sturmsaal auf 37 Tischen um Punkte und hofften auf ein gutes Blatt und viele Solos. [Mittelbayerische, 31.12.2019]
Beim Lehrgang erfuhren die Teilnehmer, mit welchen Trümpfen man beim kurzen bayerischen Schafkopf gute Chancen hat, ein Rufspiel oder ein Solo zu gewinnen. [Mittelbayerische, 29.03.2019]
Wenn ein Solo angesagt wird und kein anderer Spieler dagegen geht, also reizt, spielt der Solospieler mit seinen Handkarten gegen die anderen drei Spieler. [Südkurier, 18.12.2018]
Neben strengem Turnierdoppelkopf bietet das [Computer-]Programm dem passionierten Spieler die ganze Palette des Doppelkopfspiels, also eine Vielzahl möglicher Soli, Pflicht‑ und Lustspiele[…]ein Mausklick für die entsprechende Einstellung genügt! [Profi Doppelkopf 4, 03.09.2015, aufgerufen am 01.09.2020]
4.
Ballsport, umgangssprachlich, übertragen Aktion eines einzelnen Spielers, bei der er mit dem Ball oder Puck einen großen Teil des Spielfelds überquert oder ohne Mithilfe eines Mitspielers eine großartige Leistung zeigt
Synonym zu Alleingang
Beispiele:
Der Spieler vom FC Barcelona krönte seine Leistung mit dem Treffer zum 2:0 […] nach einem Solo über den halben Platz. [Der Spiegel, 29.03.2017 (online)]
EISHOCKEY – Getroffen [Überschrift] Nach einem Solo erzielte Tobias R[…] in Unterzahl das 3:4 für die Calgary Flames[…]. [Bild, 15.08.2020]
Der perfekte Abschluss eines perfekten Solos: T[…] hat drei Mainzer abgeschüttelt, knallt den Ball dann mit dem linken Vollspann ins lange Eck. [Bild am Sonntag, 02.02.2020]
Kaum ein Gegner vermochte ihn zu bremsen, wenn er im Halbfeld zu einem seiner unwiderstehlichen Solos antrat. [Jugendspieler des Jahres 2017: Oliver Batista Meier, 19.09.2019, aufgerufen am 17.03.2021]
»Er war der Mann«, lobte der Portugiese den 22‑Jährigen, der seinen Gegenspieler auf dem linken Flügel mehrmals schwindelig gespielt und mit tollen Soli hinter den Rücken der Abwehr zwei Treffer vorbereitet hatte. [Die Zeit, 02.10.2013 (online)]
Robben bewies seine Extraklasse bei seinem Doppelpack: Beim Solo zum 3:0 tanzte der Holländer die gesamte Hoffenheimer Abwehr aus. Und auf Zuspiel von Ribéry schlenzte er den Ball aus 17 Metern links oben ins Eck. [Die Zeit, 12.02.2011 (online)]
übertragen Angesichts des Solos von Manchester City an der Tabellenspitze bleibt den Konkurrenten nur die Hoffnung, dass vielleicht der exzessive Genuss der Weihnachtsmenüs die Topform einiger City‑Stars zum Einsturz bringt. [Konkurrenz von ManCity auf der Suche nach Glücksgefühlen, 25.12.2017, aufgerufen am 17.03.2021]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Solo · solo · Solist
Solo n. ‘musikalische oder tänzerische Einzeldarbietung, Alleinvortrag, -spiel, Einzelstimme’, Entlehnung (1. Hälfte 18. Jh.) von gleichbed. ital. solo, der Substantivierung des Adjektivs ital. solo ‘allein’, aus lat. sōlus ‘allein, einzig, einsam’. Die Entwicklung des Ausdrucks zum gängigen Terminus der Musik mag durch Fügungen wie ital. cantar, suonar (a) solo begünstigt worden sein. Dazu entstehen im Dt. Zusammensetzungen wie Solotänzer, Hornsolo (18. Jh.), Soloinstrument (19. Jh.), Solopartie, Soloprogramm (20. Jh.) und (außerhalb der Musiksprache) Solofahrer (im Sport), Soloarbeit (20. Jh.). solo Adv. ‘allein, einzeln, ohne Begleitung’ (Ende 17. Jh.), zunächst vorwiegend in allgemeiner Verwendung entsprechend ital. solo Adj. und Adv. ‘allein’ (s. oben). Solist m. ‘mit einer Solopartie auftretender Künstler’ (19. Jh.); vgl. ital. solista, frz. soliste.

Typische Verbindungen zu ›Solo‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Solo‹.

Zitationshilfe
„Solo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Solo>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Solmisationssilbe
Solmisation
Sollzustand
Sollzins
Sollwert
Solo-Konzert
Soloalbum
Solocantate
Solochoreografie
Solochoreographie