Soloszene, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Soloszene · Nominativ Plural: Soloszenen
WorttrennungSo-lo-sze-ne (computergeneriert)
WortzerlegungsoloSzene

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als ich ihm eine Soloszene als russischer Botschafter in Bonn geschrieben hatte, bot er sie zweisprachig an.
Süddeutsche Zeitung, 20.03.1998
Ensembles und Chöre halten auch in Silvana den Soloszenen zahlenmäßig die Waage.
Bartlitz, Eveline u. a.: Weber. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1968], S. 18822
Konversation spitzt sich zu Monolog-Arien zu, ohne daß der Partner in den Soloszenen, von denen jeder eine hat, beiseite treten müßte.
Die Zeit, 04.10.1956, Nr. 40
In der Soloszene "Benzinpreiswahnsinn" verrät Markus Langer, wie beim Auftanken ungeahnte Gewinne zu erzielen sind.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.2002
Sehr hübsch sind auch die Soloszenen der Herren Ebersberger, Meysel, Britton und Horst.
Berliner Tageblatt (Sonntags-Ausgabe), 08.03.1908
Zitationshilfe
„Soloszene“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Soloszene>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Solostimme
Solospieler
Solospiel
Solosonate
Solosängerin
Solotänzer
Solotänzerin
Solovortrag
Solözismus
Solper