Sommerakademie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sommerakademie · Nominativ Plural: Sommerakademien
WorttrennungSom-mer-aka-de-mie

Typische Verbindungen
computergeneriert

Krebsgesellschaft Kunst Kunstverein Mittelpunkt Mozarteum Neuburg Rahmen Rheingauer Salzburger Seminar Tanz Teilnehmer Volksschauspiel Workshop diesjährig europäisch gegründet international jährlich organisieren teilnehmen unterrichten veranstalten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sommerakademie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In diesem Jahr wird zum zweiten Mal eine Sommerakademie veranstaltet.
Die Welt, 07.06.2003
Erstmals werden die Kurse in der Sommerakademie vom Land unterstützt.
Süddeutsche Zeitung, 09.07.2002
Auf der Sommerakademie in Budva ist bisher alles gut gegangen.
Der Tagesspiegel, 07.10.2001
Wenn sich ein Anstoß zum Weiterdenken ergibt, hat die Sommerakademie ihren Zweck schon erfüllt.
Die Zeit, 18.10.1985, Nr. 43
Von 1964 an unterrichtete sie an der Sommerakademie Mozarteum in Salzburg.
o. A.: K. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 24881
Zitationshilfe
„Sommerakademie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sommerakademie>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sommerabend
Sommer
Sommelière
Sommelier
Sommation
Sommeranfang
Sommeranzug
Sommeraster
Sommeraufenthalt
Sommerbad