Sommermonat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Som-mer-mo-nat
Wortzerlegung SommerMonat
eWDG

Bedeutung

Monat im Sommer
Beispiel:
die warmen Nächte der Sommermonate

Typische Verbindungen zu ›Sommermonat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sommermonat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sommermonat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sehr günstig wirkt sich eine hohe Luftfeuchtigkeit während der Sommermonate aus.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 269
Gegossen und gedüngt wird in den Sommermonaten in einem für Balkonpflanzen normalen Maß.
Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 45
Auf der anderen Seite bringt das Fasten, zumal in den heißen Sommermonaten, erhebliche körperliche Belastungen mit sich.
Heine, Peter: Fasten. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 463
Vor allem in den Sommermonaten zieht es einige in die Ferienorte an der Südküste.
konkret, 1986
Den langen Polarwinter überleben sie dadurch, daß sie sich während der Sommermonate mit Gras und Binsen derart mästen, daß sie davon lange zehren können.
o. A. [psa]: Moschusochse. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1986]
Zitationshilfe
„Sommermonat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sommermonat>, abgerufen am 09.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sommermode
Sommermärchen
Sommermantel
Sommermanöver
Sommerluft
Sommermonsun
Sommermorgen
sömmern
Sommernachmittag
Sommernacht