Sonderzahlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sonderzahlung · Nominativ Plural: Sonderzahlungen
WorttrennungSon-der-zah-lung
Wortzerlegungsonder-Zahlung
Wortbildung mit ›Sonderzahlung‹ als Letztglied: ↗Jahressonderzahlung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abstrich Arbeitszeit Bonus Ergebnisbeteiligung Esser Gehaltserhöhung Gratifikation Heranziehung Kürzung Leasingrate Monatsgehalt Tantieme Tariferhöhung Unternehmenserfolg Urlaubsgeld Urlaubstag Weihnachtsgeld Zulage betrieblich einmalig erfolgsabhängig ertragsabhängig gestaffelt gewinnabhängig leistungsabhängig leistungsbezogen millionenschwer tariflich vereinbart übertariflich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sonderzahlung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten würden viele Chefs gerne auf Sonderzahlungen verzichten.
Bild, 23.11.2004
Bei tariflich vereinbarten Sonderzahlungen kann es allerdings keine Einschränkungen geben.
Süddeutsche Zeitung, 16.10.2003
Lediglich in den unteren Gruppen gibt es jetzt eine Sonderzahlung von 400 Mark.
Der Tagesspiegel, 01.11.2000
Allerdings sind Sonderzahlungen sowie Überstunden in dieser Berechnung nicht mit enthalten.
Die Zeit, 04.07.2013, Nr. 28
Durch Einbeziehung von Sonderzahlungen erfährt dieses Ausmaß eine weitere Steigerung auf 3 900.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1955]
Zitationshilfe
„Sonderzahlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sonderzahlung>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sonderwunsch
Sonderwortschatz
Sonderwirtschaftszone
Sonderweg
Sonderwahllokal
Sonderzeichen
Sonderziehung
Sonderziehungsrecht
Sonderzug
Sonderzulage