Sonnenbahn, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSon-nen-bahn (computergeneriert)
WortzerlegungSonneBahn
eWDG, 1976

Bedeutung

Astronomie scheinbare Bahn der Sonne um die Erde, die in Wirklichkeit eine Bewegung der Erde um die Sonne ist

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schnittpunkt scheinbar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sonnenbahn‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser tiefste Punkt der Sonnenbahn markiert den Beginn des astronomischen Winters.
Der Tagesspiegel, 02.12.2003
Am Äquator geht die Sonne immer senkrecht unter, bei uns bildet die scheinbare Sonnenbahn stets denselben Winkel von etwa 40 Grad mit dem Horizont.
Die Zeit, 14.06.2004, Nr. 24
Die Staubkörnchen, die in den Sonnenbahnen glühten, schienen Fünkchen zu sein aus der geheimen Spannung um den Tisch.
Schaper, Edzard: Der Henker, Zürich: Artemis 1978 [1940], S. 470
Anstelle der erwarteten Lichtpunkte von nächtlichen Baulampen dominiert hier der Lauf der Sonnenbahnen, die sich während der vielen Monate kontinuierlich abgezeichnet haben.
Süddeutsche Zeitung, 19.07.2000
Den Schnittpunkt zwischen Himmelsäquator und Sonnenbahn (Ekliptik) nennt man Frühlingspunkt.
o. A. [ur.]: Frühlingsanfang. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Zitationshilfe
„Sonnenbahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sonnenbahn>, abgerufen am 21.08.2018.

Weitere Informationen …