Sonnenfinsternis, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSon-nen-fins-ter-nis (computergeneriert)
WortzerlegungSonneFinsternis
eWDG, 1976

Bedeutung

teilweise oder völlige Verfinsterung der Sonne, die dann eintritt, wenn der Mond zwischen Sonne und Erde steht
Beispiele:
eine totale, partielle Sonnenfinsternis
eine Sonnenfinsternis beobachten
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Sonne · sonnen · sonnig · Sonnenblume · Sonnenfinsternis · Sonnenfleck · Sonnenschein · Sonnenstich · Sonnenstrahl · Sonnenuhr · Sonnenwende
Sonne f. ‘der Erde Licht und Wärme spendender Himmelskörper’, ahd. sunna f. (8. Jh.), sunno m. (11. Jh.), mhd. sunne f. m., (md.) sonne, auch ‘Tageslicht, östliche Himmelsgegend’, asächs. sunna f., sunno m., mnd. sunne, mnl. sonne, nl. zon, afries. sunne, sonne, senne, sinne, aengl. sunne f., sunna m., engl. sun, anord. sunna, got. sunnō (germ. *sunnō) und awest. xvan- ‘Sonne’ stehen neben (ein l enthaltenden) anord. sōl, schwed. sol, got. sauil (germ. *sōwula-, *sōwila-) sowie awest. hvar-, aind. sū́ryaḥ, svàḥ, griech. hḗlios (ἥλιος, aus *σαϜέλιος), lat. sōl, kymr. haul ‘Sonne’, air. sūil (aus *sūli-) ‘Auge’, lit. sáulė, aslaw. slъnece, russ. sólnce (солнце). Die Formen weisen auf einen alten l/n-Stamm ie. *sau̯el-, *s(u)u̯el-, *sūl- mit einer die obliquen Kasus bildenden Stammform *su̯en-, *sun- ‘Sonne’, zu dem wohl die unter ↗schwelen (s. d.) genannte Wurzel ie. *su̯el- ‘schwelen, brennen’ gehört. sonnen Vb. meist reflexiv ‘von der Sonne bescheinen lassen’, mhd. sünnen, sunnen, frühnhd. sonnen, sönnen. sonnig Adj. ‘voller Sonne’ (18. Jh.), älter sonnicht (17. Jh.), sonnechtig (16. Jh.); vgl. mhd. sunneclich. Sonnenblume f. Name verschiedener Blumenarten, die in der Farbe und den strahlenförmig angeordneten Blüten als Abbild der Sonne gelten (16. Jh.). Sonnenfinsternis f. ‘Verfinsterung der Sonne durch das Dazwischentreten des Mondes’ (16. Jh.); vgl. frühnhd. sunnenfinster f. (15. Jh.). Sonnenfleck m. ‘dunkler Fleck in der Sonne’ (17. Jh.), zuvor ‘Sommersprosse’ (16. Jh.). Sonnenschein m. ‘Licht, Strahlen der Sonne’, mhd. sunne(n)schīn. Sonnenstich m. ‘das heiße, stechende Scheinen der Sonne’ (17. Jh.), ‘Gehirnschädigung durch intensive Einwirkung von Sonnenstrahlen auf den Kopf’ (18. Jh.). Sonnenstrahl m. (17. Jh.). Sonnenuhr f. frühnhd. sunnen ur (15. Jh.). Sonnenwende f. ‘Tag des Sommer- oder Winterbeginns, an dem die Sonne ihren höchsten oder niedrigsten Stand hat’, eigentlich ‘Umkehr der Sonne’, mhd. sunnewende ‘Sonnenwende im Sommer, Johannistag’; vgl. auch frühnhd. sunnenstat, -stant (15. Jh.), mhd. -standunge, das lat. sōlstitium ‘Sonnenwende’, eigentlich ‘Sonnenstillstand’ (zu lat. sistere ‘anhalten, stillstehen’), nachgebildet ist im Hinblick auf die Vorstellung, daß die Sonne auf ihrem Höchst- und Tiefstpunkt anhalte. Anders ahd. sunnawendīg Adj. (von einem Edelstein) ‘das Sonnenlicht verwandelnd’ (um 1000).

Thesaurus

Astronomie
Synonymgruppe
Eklipse · Sonnenfinsternis

Typische Verbindungen
computergeneriert

August Beobachtung Beschreibung Betrachten Betrachtung Brille Jahrtausend Kernschatten Mond Naturschauspiel Relativitätstheorie Schauspiel Schutzbrille Spezialbrille beobachten bestaunen bevorstehend bewundern diesjährig ereignen miterleben partiell permanent ringförmig sichtbar simulieren teilweise total verdunkeln vorhersagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sonnenfinsternis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben dem Wissen um die Prozesse, die stattfinden, ist eine Sonnenfinsternis vor allem auch eine Frage der Emotionen.
Die Welt, 12.08.1999
In vielen anderen Städten kann man leider nur eine teilweise Sonnenfinsternis beobachten.
Bild, 07.08.1999
Wenn man jedesmal ein Kind bekäme, hätten wir schon lange die permanente Sonnenfinsternis auf Erden.
Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 40
Natürlich gehört nicht viel dazu, sich beispielsweise über eine Sonnenfinsternis zu wundern.
Morgner, Irmtraud: Rumba auf einen Herbst, Hamburg u. a.: Luchterhand 1992 [1965], S. 33
Gestalten aus der Geschichte der Sonnenfinsternis liefen in Kostümen durch die Stadt.
Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 286
Zitationshilfe
„Sonnenfinsternis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sonnenfinsternis>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sonnenferne
sonnenfern
Sonnenfarm
Sonnenfaden
Sonnenfackel
Sonnenfisch
Sonnenfleck
Sonnenflecken
sonnengebräunt
Sonnengeflecht