Sonnengott

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSon-nen-gott
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Mythologie männliche Gottheit, die in der Sonne verehrt wird

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anfrage Gebet Geburt Gestalt Gott Inka Kult Sohn Symbol Tempel Tochter Unterwelt Verehrung Wagen darbringen griechisch huldigen opfern persisch römisch unbesiegbar unbesiegt verehren ägyptisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sonnengott‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das - so hofften sie - würde das Leben des Sonnengottes verlängern.
Bild, 06.08.1999
Im oberen Teil des Monuments hat er sich, gegenüber dem Sonnengott stehend, darstellen lassen.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 24244
Durchweg erscheint sie neben ihm in gleicher Größe; auch in die Gebetsformeln an den Sonnengott ist sie mit aufgenommen.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 25039
Aber dann erhebt der Sonnengott sich mächtig und befruchtet die Himmelsgöttin und erzeugt so sich selbst im Leibe der eigenen Mutter.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. I,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1884], S. 19160
Otto Reintjes ist beratungsresistent, er verhält sich fast wie ein Sonnengott.
Der Tagesspiegel, 07.04.2004
Zitationshilfe
„Sonnengott“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sonnengott>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sonnengold
Sonnenglut
Sonnenglast
Sonnenglanz
sonnengereift
Sonnengravitation
Sonnengruß
sonnenhalb
Sonnenhang
Sonnenhaus