Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sonnenlicht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sonnenlicht(e)s · Nominativ Plural: Sonnenlichter · wird selten im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Son-nen-licht
Wortzerlegung Sonne Licht
Wahrig und DWDS

Bedeutung

von der Sonne ausgehendes helles (Tages)‍licht
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: gleißendes, helles, grelles, direktes Sonnenlicht; das einfallende, reflektierte, warme, letzte Sonnenlicht
als Akkusativobjekt: das Sonnenlicht reflektieren, umwandeln, bündeln, einfangen
als Dativobjekt: dem Sonnenlicht ausgesetzt sein
in Präpositionalgruppe/-objekt: im Sonnenlicht liegen, glänzen, glitzern, schimmern, leuchten; die Umwandlung von Sonnenlicht (in Strom, Sauerstoff); Energie, Strom aus Sonnenlicht (gewinnen)
Beispiele:
Nur durch ein kleines Fenster dringt Sonnenlicht. [Die Zeit, 25.12.2017, Nr. 53]
In der Haut ist Licht auch für die Synthese von Vitamin D unerlässlich – ohne eine Viertelstunde Sonnenlicht am Tag oder entsprechende Ergänzungsstoffe wird das für die Knochen wichtige Vitamin nicht ausreichend gebildet. [Süddeutsche Zeitung, 23.12.2017]
Vom frühen Morgen bis spät am Abend leuchtet diese Stadt in den wechselnden Farben des Sonnenlichts. [Süddeutsche Zeitung, 12.11.2004]
Chlorophyll ist der wichtigste Blattfarbstoff, er fängt […] das Sonnenlicht für die Photosynthese ein, dem biochemischen Prozess, durch den Pflanzen Energie gewinnen. [Der Tagesspiegel, 02.11.2004]
Ob zu umfangreichen Photovoltaik‑Anlagen zusammengeschaltet oder als kleinere Einheiten auf den Dächern von Privathäusern – in den meisten Fällen sind es Silizium‑Kristalle, die als Kernstücke der Solarzellen die umweltschonende Umwandlung von Sonnenlicht in Strom ermöglichen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.04.2003]
Im ersten Sonnenlicht hob sie [die Kirche] sich vom dunklen Berg ab. [Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 209]
dichterischNur einzelne Sonnenlichter tanzten noch auf den Wellen, bis auch sie verlöschten. [Berliner Zeitung, 20.08.1971] ungewöhnl. Pl.
Phrasem:
bei Sonnenlicht (= unter dem hellen Licht der Sonne)
Beispiele:
Es ist einer dieser Wintertage, an denen bei gleißendem Sonnenlicht die Fallwinde des Bora durch die Straßen der Hafenstadt fegen. [Welt am Sonntag, 19.03.2017, Nr. 12]
Am Fenster ein Schreibtisch, als Leselicht zwei Wachskerzen. Bücher. Ein Klavier, zwei Stiche: das Pantheon und St. Paul in Rom. Seine Texte seien bei Sonnenlicht entstanden, sagte er. [Neue Zürcher Zeitung, 23.10.2011]
Im letzten Satz des Stormschen »Schimmelreiters« verschwindet der Erzähler aus dem Blick »beim goldensten Sonnenlichte, das über einer weiten Verwüstung aufgegangen war«. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.11.2000]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Sonnenlicht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sonnenlicht‹.

Energie Reflexion Strahl absorbieren auftreffend blenden bündeln dringen einfallend einfangen einstrahlend fahl flirrend fluten fällen gleissende gleissendem gleissenden gleissendes gleißend grell hell herbstlich reflektieren reflektiert ultraviolett umwandeln wandeln
Zitationshilfe
„Sonnenlicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sonnenlicht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sonnenkönig
Sonnenkult
Sonnenkugel
Sonnenkringel
Sonnenkraftwerk
Sonnenliege
Sonnenmasse
Sonnenmilch
Sonnennähe
Sonnenoberfläche