Sonnenschutzmittel

WorttrennungSon-nen-schutz-mit-tel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Mittel (in Form einer Creme, einer Lotion o. Ä.) zum Einreiben der Haut, das die schädliche Wirkung der Sonnenbestrahlung abschwächt

Typische Verbindungen zu ›Sonnenschutzmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kosmetikum Lichtschutzfaktor Sonnenbrille auftragen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sonnenschutzmittel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sonnenschutzmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Paradoxerweise kann die Anwendung von Sonnenschutzmitteln das Krebsrisiko sogar noch erhöhen.
Die Zeit, 16.06.2008, Nr. 24
Sonnenschutzmitteln schirmen die Haut für begrenzte Zeit von gefährlicher Strahlung ab.
Der Tagesspiegel, 16.08.2004
Dagegen rät sie trotz der Resultate nicht davon ab, Sonnenschutzmittel zu benutzen.
Süddeutsche Zeitung, 08.05.2001
Selbst ein Sonnenschutzmittel mit Faktor 20 helfe dann nicht mehr.
Die Welt, 08.04.1999
Aber in Feuerpausen können sie sich in der Etappe frische Unterwäsche, Sonnenschutzmittel, Toilettenpapier, Socken, Lippen-Balsam, Zahnpasta, Rasierschaum oder Aspirin abholen.
Bild, 28.03.2003
Zitationshilfe
„Sonnenschutzmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sonnenschutzmittel>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sonnenschutzkreme
Sonnenschutzkrem
Sonnenschutzglas
Sonnenschutzcrème
Sonnenschutz
Sonnenschutzöl
Sonnensegel
Sonnenseite
sonnenseitig
sonnensicher