Sonnenseite, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSon-nen-sei-te
eWDG, 1976

Bedeutung

sonnige Seite, Südseite
Beispiele:
die Sonnenseite des Hauses
auf der Sonnenseite der Straße gehen
orangefarbige, nach der Sonnenseite gestaffelte Reihenhäuser [SeghersRettung3,48]
übertragen schöne, angenehme, heitere Seite
Beispiel:
die Sonnenseite des Lebens, Daseins, einer Großstadt

Typische Verbindungen zu ›Sonnenseite‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alp Bad Beruf Erde Konjunktur Leben Sport Straße Tal Zimmer befinden erleben gebären genießen leben stehen wiederstehen wähnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sonnenseite‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sonnenseite‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch ich ging nicht nur auf der Sonnenseite der Straße.
Die Zeit, 20.10.2008, Nr. 42
Zum ersten Mal in ihrem Leben ist sie jetzt auf der Sonnenseite.
Der Tagesspiegel, 26.04.2000
Die Sonnenseite glühte rötlichgelb, die abgewandte Seite war dunkelgrün, öde, tot und kalt.
Ewers, H.G. [d.i. Gehrmann, Horst]: Invasion der Schatten, Rastatt: Moewig 1982 [1970], S. 32
Laube meint, Grillparzer hätte von Hause aus den Tod im Herzen gehabt, sei verschlossen gewesen auf der Sonnenseite.
Ebner-Eschenbach, Marie von: Meine Erinnerungen an Grillparzer. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1916], S. 10971
In Neapel hörte ich einmal eine dicke »Mamma« ihr Töchterchen von der Sonnenseite der Straße zurückrufen.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 36
Zitationshilfe
„Sonnenseite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sonnenseite>, abgerufen am 26.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sonnensegel
Sonnenschutzöl
Sonnenschutzmittel
Sonnenschutzkreme
Sonnenschutzkrem
sonnenseitig
sonnensicher
Sonnensonde
Sonnenspektrum
Sonnenspiegel