Sonnenwende, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sonnenwende · Nominativ Plural: Sonnenwenden
Nebenform selten, (besonders) süddeutsch Sonnwende · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sonnwende · Nominativ Plural: Sonnwenden
Aussprache
WorttrennungSon-nen-wen-de · Sonn-wen-de
WortzerlegungSonneWende
Wortbildung mit ›Sonnenwende‹ als Erstglied: ↗Sonnenwendfeier · ↗Sonnenwendfeuer · ↗Sonnwendfeier · ↗Sonnwendfeuer
 ·  mit ›Sonnenwende‹ als Letztglied: ↗Sommersonnenwende · ↗Wintersonnenwende
DWDS-Vollartikel, 2015

Bedeutungen

1.
Zeitpunkt im Verlauf eines Sonnenjahres, an dem die Sonne ihre höchste bzw. tiefste Mittagshöhe über dem Horizont erreicht
zu Sonne (Lesart 1)
Beispiele:
[…] Die Momente, in denen sie [die Sonne] ihre Extrempositionen einnimmt, wurden schon in der Steinzeit im Sommer und im Winter als Sonnenwenden gefeiert. […] [Die Zeit, 06.02.2012, Nr. 52]
Gestern war der längste Tag des Jahres, Sommeranfang, Sonnenwende. [Bild, 22.06.2002]
Mythos und Kosmologie lehren uns: wenn die Entwicklung einen Tiefpunkt erreicht hat, ist es Zeit für eine Umkehr; die längste Nacht ist zugleich auch die Sonnenwende; nach dem Abstieg in die Hölle erfolgt die Auferstehung. [Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 24]
Sonnwende [Überschrift] […] Schwindelfrei sollten die Besucher der Sonnwendfeier auf der Kampenwand sein, die […] in der Nähe der Bergstation der Seilbahn stattfindet. Nach Einbruch der Dunkelheit entzünden die Chiemgauer Gastgeber ein großes Feuer, dazu lassen Alphornbläser ihre alten Weisen über den Berg schallen. [Süddeutsche Zeitung, 17.06.1999]
Die kürzeste und längste Nacht fällt in die Zeit der Sonnenwenden (21. Juni und 21. Dez.). [o. A.: N. In: Brockhausʼ Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001, S. 50903. Zitiert nach: o. A.: N. In: Brockhausʼ Kleines Konversation-Lexikon, Leipzig: F.A. Brockhaus 1906.]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die winterliche, sommerliche Sonnenwende
als Genitivattribut: der Tag der Sonnenwende
mit Akkusativobjekt: die Sonnenwende feiern
2.
Pflanze mit kleinen, violett bis lavendelblauen, nach Vanille duftenden Blüten; Heliotrop
Beispiele:
Daß Heliotrop Sonnenwende bedeutet, also das Blütengesicht ist, das sich der Sonne zuwendet, […] wußte ich damals nicht; und mein Geruchssinn war schon immer so schwach, daß mir der Duft von Vanille und von Zimt eigentlich entging. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.11.2004]
[…] Lebererkrankungen in Afghanistan [wurden] durch Mehl verursacht, das mit pyrrolizidinhaltigen Samen der Pflanze Heliotropium (Sonnenwende) verunreinigt war. [Die Zeit, 14.10.1988, Nr. 42]
Heliotrop, Sonnwende. Von einem guten Heliotrop verlange ich, daß es gut duftet und daß es eine satte, blaue oder blauviolette Farbe hat. [Steffen, Alexander: Unsere Blumen im Garten. 2., verm. und verb. Aufl. Frankfurt a. d. Oder: Trowiztsch 1908. S. 181]
Botanik, allgemeiner Sonnenwende (= Gattungsbezeichnung), Heliotrop, Heliotropium, Gatt. der Raublattgewächse mit weit über 200, über die Tropen, die Subtropen und die wärmere gemäßigte Zone verbreiteten Arten. [Lexikon der Biologie. Freiburg u. a.: Herder 1983-1993. 7. Bd. praealpin bis Spindelstrauch. 1986. S. 452]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Sonne · sonnen · sonnig · Sonnenblume · Sonnenfinsternis · Sonnenfleck · Sonnenschein · Sonnenstich · Sonnenstrahl · Sonnenuhr · Sonnenwende
Sonne f. ‘der Erde Licht und Wärme spendender Himmelskörper’, ahd. sunna f. (8. Jh.), sunno m. (11. Jh.), mhd. sunne f. m., (md.) sonne, auch ‘Tageslicht, östliche Himmelsgegend’, asächs. sunna f., sunno m., mnd. sunne, mnl. sonne, nl. zon, afries. sunne, sonne, senne, sinne, aengl. sunne f., sunna m., engl. sun, anord. sunna, got. sunnō (germ. *sunnō) und awest. xvan- ‘Sonne’ stehen neben (ein l enthaltenden) anord. sōl, schwed. sol, got. sauil (germ. *sōwula-, *sōwila-) sowie awest. hvar-, aind. sū́ryaḥ, svàḥ, griech. hḗlios (ἥλιος, aus *σαϜέλιος), lat. sōl, kymr. haul ‘Sonne’, air. sūil (aus *sūli-) ‘Auge’, lit. sáulė, aslaw. slъnece, russ. sólnce (солнце). Die Formen weisen auf einen alten l/n-Stamm ie. *sau̯el-, *s(u)u̯el-, *sūl- mit einer die obliquen Kasus bildenden Stammform *su̯en-, *sun- ‘Sonne’, zu dem wohl die unter ↗schwelen (s. d.) genannte Wurzel ie. *su̯el- ‘schwelen, brennen’ gehört. sonnen Vb. meist reflexiv ‘von der Sonne bescheinen lassen’, mhd. sünnen, sunnen, frühnhd. sonnen, sönnen. sonnig Adj. ‘voller Sonne’ (18. Jh.), älter sonnicht (17. Jh.), sonnechtig (16. Jh.); vgl. mhd. sunneclich. Sonnenblume f. Name verschiedener Blumenarten, die in der Farbe und den strahlenförmig angeordneten Blüten als Abbild der Sonne gelten (16. Jh.). Sonnenfinsternis f. ‘Verfinsterung der Sonne durch das Dazwischentreten des Mondes’ (16. Jh.); vgl. frühnhd. sunnenfinster f. (15. Jh.). Sonnenfleck m. ‘dunkler Fleck in der Sonne’ (17. Jh.), zuvor ‘Sommersprosse’ (16. Jh.). Sonnenschein m. ‘Licht, Strahlen der Sonne’, mhd. sunne(n)schīn. Sonnenstich m. ‘das heiße, stechende Scheinen der Sonne’ (17. Jh.), ‘Gehirnschädigung durch intensive Einwirkung von Sonnenstrahlen auf den Kopf’ (18. Jh.). Sonnenstrahl m. (17. Jh.). Sonnenuhr f. frühnhd. sunnen ur (15. Jh.). Sonnenwende f. ‘Tag des Sommer- oder Winterbeginns, an dem die Sonne ihren höchsten oder niedrigsten Stand hat’, eigentlich ‘Umkehr der Sonne’, mhd. sunnewende ‘Sonnenwende im Sommer, Johannistag’; vgl. auch frühnhd. sunnenstat, -stant (15. Jh.), mhd. -standunge, das lat. sōlstitium ‘Sonnenwende’, eigentlich ‘Sonnenstillstand’ (zu lat. sistere ‘anhalten, stillstehen’), nachgebildet ist im Hinblick auf die Vorstellung, daß die Sonne auf ihrem Höchst- und Tiefstpunkt anhalte. Anders ahd. sunnawendīg Adj. (von einem Edelstein) ‘das Sonnenlicht verwandelnd’ (um 1000).

Thesaurus

Astronomie
Synonymgruppe
Sonnenwende  ●  Sonnwende  schweiz. · ↗Solstitium  fachspr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fest feiern winterlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sonnenwende‹.

Zitationshilfe
„Sonnenwende“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sonnenwende>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sonnenwarte
Sonnenwärmekraftwerk
Sonnenwärme
sonnenwarm
Sonnenvogel
Sonnenwendfeier
Sonnenwendfeuer
Sonnenwendigkeit
Sonnenwind
Sonnenzeit