Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sonntagspredigt, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sonntagspredigt · Nominativ Plural: Sonntagspredigten
Worttrennung Sonn-tags-pre-digt
Wortzerlegung Sonntag Predigt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Predigt im Sonntagsgottesdienst

Typische Verbindungen zu ›Sonntagspredigt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sonntagspredigt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sonntagspredigt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber der kalte Kaffee wurde heiß aufgebrüht und in einer Sonntagspredigt serviert. [Süddeutsche Zeitung, 17.03.1998]
Mit Nachhaltigkeit dekorieren manche noch immer ihre Sonntagspredigten, das ist es dann auch. [Die Zeit, 07.10.2004, Nr. 42]
Daß sie sie übernehmen will, machte Kardinal Wyszynski mit einer ungewöhnlichen Sonntagspredigt deutlich. [Die Zeit, 16.01.1978, Nr. 03]
Der kürzeste Weg in die Freiheit führt über Gott «, schloß der Anstaltsgeistliche seine Sonntagspredigt. [Die Zeit, 06.06.1969, Nr. 23]
Ein Unternehmen kann letztlich nur auf Preisrelationen reagieren, nicht auf Sonntagspredigten. [Süddeutsche Zeitung, 17.09.2002]
Zitationshilfe
„Sonntagspredigt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sonntagspredigt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sonntagspaziergang
Sonntagsnummer
Sonntagsmaler
Sonntagslesung
Sonntagslektüre
Sonntagsputz
Sonntagsrede
Sonntagsredner
Sonntagsruhe
Sonntagsrückfahrkarte