Sorglichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSorg-lich-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungsorglich-keit
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Fürsorglichkeit
2.
Sorgfältigkeit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Weib nahm die Sorglichkeit, denn sie nährte das Kind.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das dritte Reich des Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1925], S. 1009
Jeder Mann und jede Frau müssen daher bereit sein, soweit sie können, ihre Pflicht mit Stolz und ganz besonderer Sorglichkeit zu erfüllen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1940]
Zitationshilfe
„Sorglichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sorglichkeit>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sorglich
Sorghum
Sorgho
Sorgfaltspflicht
Sorgfältigkeit
sorglos
Sorglosigkeit
sorgsam
Sorgsamkeit
Sorites