Sortierer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Sortierers · Nominativ Plural: Sortierer
Aussprache
WorttrennungSor-tie-rer
HerkunftItalienisch
Wortbildung mit ›Sortierer‹ als Erstglied: ↗Sortiererin  ·  mit ›Sortierer‹ als Letztglied: ↗Briefsortierer
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
jmd., der beruflich etw., besonders Waren, sortiert
2.
Technik Maschine, die in der Papierindustrie dazu dient, bei der Aufbereitung von Halbstoffen Verunreinigungen auszuscheiden

Typische Verbindungen zu ›Sortierer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Briefträger

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sortierer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sortierer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch bei jedem Blatt huscht die Hand des Sortierers zielsicher zum richtigen Stapel.
Die Zeit, 27.03.1992, Nr. 14
Die ideologischen Sortierer des demokratischen Staatsschutzes tun sich da sehr leicht.
o. A.: DIE GEHEIMDIENSTE IHRER MAJESTÄT, DER DEMOKRATIE. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1984]
Für die gesamte Post einer Filiale stehen nur zehn Sortierer zur Verfügung.
Bild, 30.10.1998
Die Vermarktung des gesammelten Materials durch die Sortierer, verlangt die Branche, solle vom Dualen System schleunigst unterbunden werden.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.1994
Insgesamt fünf Ansichten (Dia, Gliederung, Notizen, Sortierer und Datentabelle) erwarten den Benutzer, wobei er jeweils auf eine zugreifen kann.
C't, 1994, Nr. 11
Zitationshilfe
„Sortierer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sortierer>, abgerufen am 24.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sortieren
Sortieranlage
Sortenzettel
Sortenwahl
Sortenverzeichnis
Sortiererin
Sortiermaschine
sortiert
Sortierung
Sortiment