Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Soufflé, das

Alternative Schreibung Soufflee
Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Soufflés · Nominativ Plural: Soufflés
Aussprache 
Worttrennung Souf-flé · Souff-lé ● Souf-flee · Souff-lee (computergeneriert)
Rechtschreibregel § 20 (2)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Soufflé n. locker und luftig aufgebackene Speise, Auflauf, Übernahme (19. Jh.) von gleichbed. frz. soufflé m., eigentlich ‘Hauch, Atem’, hier ‘Aufgeblasenes’, zu frz. souffler ‘blasen, pusten, schnaufen, vorsagen, zuflüstern’ (s. soufflieren).

Thesaurus

Synonymgruppe
Auflauf · Eierauflauf · Soufflee  ●  Soufflé  franz.

Verwendungsbeispiele für ›Soufflé‹, ›Soufflee‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Regulierung scheint in sich zusammenzufallen wie ein übrig gebliebenes Soufflé. [Die Zeit, 13.06.2011, Nr. 24]
Jetzt koche ich für uns alle noch mal ein Soufflé. [Die Zeit, 01.07.2002, Nr. 26]
So aber sank die Illusion eines perfekten Films wie ein Soufflé in sich zusammen. [Der Tagesspiegel, 15.03.2005]
Einige Soufflés gelingen am Ende nicht immer, das stimmt, andere dafür umso mehr. [Die Welt, 16.03.2004]
Was passiert, wenn die überhaupt erst seit Montag möglich scheinende diplomatische Lösung schnell wie Soufflé zusammenfällt, sagt er nicht. [Die Zeit, 11.09.2013 (online)]
Zitationshilfe
„Soufflé“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Souffl%C3%A9>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Souffleuse
Souffleurkasten
Souffleur
Soufflee
Souchong
Souflaki
Soul
Soulagement
Soulmusiker
Sound