Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sound, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Wortbildung  mit ›Sound‹ als Erstglied: Soundkarte · Soundsystem
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

im Jazz und in der Rockmusik   für einen Instrumentalisten, eine Gruppe oder einen Stil charakteristischer Klang, charakteristische Klangfarbe

Thesaurus

Synonymgruppe
Klangfarbe · Klangwirkung · Sound  ●  Timbre  franz.

Typische Verbindungen zu ›Sound‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sound‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sound‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Sound mussten wir dann praktisch neu machen, aus Abfall. [Die Zeit, 25.11.1999, Nr. 48]
Archaisch im Sound wirkt seine Musik, höchst avanciert in der Form. [Die Zeit, 23.09.1999, Nr. 39]
Begleitet wurde der Sänger vom sanft rockigen Sound einer fünfköpfigen Band unter Leitung Röhms. [Die Zeit, 01.05.2012 (online)]
Musikalisch knüpft der Musiker mit seinen neuen Stücken an die Sounds der alten Hits an. [Die Zeit, 30.04.2012 (online)]
Aber ich weiß mittlerweile, es gibt der Platte einen speziellen Sound. [Die Zeit, 05.04.2012 (online)]
Zitationshilfe
„Sound“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sound>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Soulmusiker
Soulagement
Soul
Souflaki
Soufflé
Soundabout
Soundcheck
Soundkarte
Soundso
Soundsystem