Sozialökologie

WorttrennungSo-zi-al-öko-lo-gie
WortzerlegungsozialÖkologie
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Teilgebiet der Ökologie, das sich mit dem Verhältnis zwischen dem sozialen Verhalten des Menschen und seiner Umwelt befasst

Verwendungsbeispiele für ›Sozialökologie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nötig sei nicht nur eine Ökologie im Blick auf die natürliche, sondern auch auf die menschliche Umwelt, eine "Humanökologie" und "Sozialökologie".
Archiv der Gegenwart, 2001 [1991]
Nur wenige Tage nach der Grenzöffnung im November 1989 kehrte er nach Ost-Berlin zurück und baute an der HU die Arbeitsgruppe Sozialökologie auf.
Der Tagesspiegel, 06.01.2000
Johannes Heinrichs ist der Nachfolger Rudolf Bahros auf dem Lehrstuhl für Sozialökologie an der Humboldt-Universität Berlin.
Süddeutsche Zeitung, 07.08.1999
K. Mayer schreibt über Bevölkerungslehre und Demographie, A. H. Hawley über Sozialökologie, C. M.
Die Zeit, 05.10.1962, Nr. 40
Hans Immler, Professor für Sozialökologie an der Universität Kassel, ist zur Zeit Gastprofessor an der Berliner Humboldt-Universität.
Die Zeit, 10.05.1991, Nr. 20
Zitationshilfe
„Sozialökologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sozial%C3%B6kologie>, abgerufen am 25.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sozialneid
Sozialmorphologie
sozialmoralisch
Sozialmoral
Sozialmodell
sozialökologisch
Sozialökonomie
sozialökonomisch
Sozialordnung
Sozialpädagoge