Sozialanthropologie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSo-zi-al-an-thro-po-lo-gie · So-zi-al-anth-ro-po-lo-gie
WortzerlegungsozialAnthropologie
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Teilgebiet der Anthropologie, das sich mit dem Problem der Beziehungen zwischen verschiedenen Klassen u. den Fragen der Vererbung von Eigenschaften innerhalb sozialer Gruppen befasst

Typische Verbindungen zu ›Sozialanthropologie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ethnologie Europa-Universität lehren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sozialanthropologie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sozialanthropologie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein Buch ist ein Beitrag zur Sozialanthropologie, den man nicht übersehen kann.
Die Zeit, 27.03.1964, Nr. 13
Neben umfangreichem Tanztraining schließt es auch theoretische Fächer wie Geschichte oder Sozialanthropologie ein.
Die Zeit, 02.07.2012 (online)
Die kaum überwindlichen Schwierigkeiten der politischen und allgemeinen Sozialanthropologie beginnen aber bereits beim Begriff der Rasse.
Heller, Hermann: Staatslehre, Leiden: Sijthoff 1934, S. 140
Vor ihrem Studium der Sozialanthropologie jobbte Mette als Erdbeerpflückerin, Kellnerin, Verkäuferin.
Bild, 24.08.2001
Vor ihrem Studium der Sozialanthropologie arbeitete Mette-Marit unter anderem als Erdbeerpflückerin, Kellnerin und Verkäuferin.
Der Tagesspiegel, 25.08.2001
Zitationshilfe
„Sozialanthropologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sozialanthropologie>, abgerufen am 20.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sozialamt
Sozialabkommen
Sozialabgabe
Sozialabbau
sozial
sozialanthropologisch
Sozialarbeit
Sozialarbeiter
Sozialaufwand
Sozialausgabe