Sozialberichterstattung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sozialberichterstattung · Nominativ Plural: Sozialberichterstattungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungSo-zi-al-be-richt-er-stat-tung
WortzerlegungsozialBerichterstattung
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Verfassen und Verbreiten von Berichten über den sozialen Wandel und die allgemeine Wohlfahrts- und Armutsentwicklung als Planungsinstrument staatlicher Politik; Teil des Geschäftsberichts eines Unternehmens, der über die sozialen Belange der Belegschaft (Lohnentwicklung, Gesundheitsfürsorge o. Ä.) informiert
Beispiele:
Wichtig ist auch, sich mit der Lebensrealität der Bürger aktiv auseinanderzusetzen. Dazu brauchen wir eine öffentliche Sozialberichterstattung und ein Monitoring wesentlicher Politikbereiche. [Die Zeit, 21.02.2011, Nr. 8]
Wohlbefinden von Kindern – ein vernachlässigtes Thema in der europäischen Sozialberichterstattung. [EHB, 28.06.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Der Deutsche Freiwilligensurvey stellt die wesentliche Grundlage der Sozialberichterstattung zum freiwilligen Engagement in Deutschland dar. [Landes Betriebs Sport Verband, 14.04.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Ohne aktuelle Daten ist auch keine Sozialberichterstattung möglich […]. [Die Zeit, 27.12.1996, Nr. 01]
Wie armselig die Sozialberichterstattung […] tatsächlich ist, zeigte sich, als die Bundesregierung bei der Beantwortung von zentralen Fragen passen mußte: Keine Auskunft gab es […] zu den Hauptursachen der Hilfsbedürftigkeit, zum Ausschluß der Armen von sozialen Dienstleistungen und zum Problem der besonderen Gesundheitsgefährdung einkommensarmer Personengruppen am Arbeitsplatz. [die tageszeitung, 22.04.1987]
Von den befragten Unternehmen waren 272 auf dem Gebiet der Sozialberichterstattung tätig, 76 hatten entsprechende Pläne. [Die Zeit, 20.05.1977, Nr. 21]
Ziel von Sozialberichterstattungen ist, Informationen über den Zustand von Lebensbedingungen bereit zu stellen und sozial-strukturellen Wandel offen zu legen. [Leu, Hans-Rudolf (Hg.): Sozialberichterstattung zu Lebenslagen von Kindern. Wiesbaden: Springer Fachmedien 2002, S. 111] ungewöhnl. Pl.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Lebenslagenforschung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sozialberichterstattung‹.

Zitationshilfe
„Sozialberichterstattung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sozialberichterstattung>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sozialbericht
Sozialbereich
Sozialberatung
Sozialbeitrag
Sozialbehörde
Sozialberuf
Sozialbevollmächtigte
Sozialbewegung
Sozialbeziehung
Sozialbindung