Sozialbetrüger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Sozialbetrügers · Nominativ Plural: Sozialbetrüger
Aussprache [zoˈʦi̯aːlbəˌtʀyːgɐ]
Worttrennung So-zi-al-be-trü-ger
Wortzerlegung  sozial Betrüger
Wahrig und ZDL

Bedeutung

jmd., der Sozialbetrug begeht
Beispiele:
Es [das Gesetzespaket] sieht härtere Strafen gegen Sozialmissbrauch durch »Armutszuwanderer« vor. Nach Infos des […]Hauptstadtstudios ist von der Möglichkeit die Rede, Sozialbetrüger schneller auszuweisen. [ARD tagesschau vom 12. August 2014, Untertitelung des NDR]
Bei der Suche nach Steuer‑ und Sozialbetrügern haben nach einem Zeitungsbericht die Behörden im vergangenen Jahr die Existenz privater Bankkonten so häufig wie nie zuvor geprüft. [Die Welt, 11.04.2015]
Schlupfloch für Sozialbetrüger geöffnet [Überschrift] Bislang konnte sich ein Arbeitgeber strafbar machen, wenn er für ausländische Arbeiter […] keine Sozialbeiträge zahlte. Nun entschied der Bundesgerichtshof: Wegen des Europarechts darf die Justiz nicht mehr eingreifen. [Der Spiegel, 24.10.2006 (online)]
Sozialbetrüger sollen es künftig schwerer haben – Gastarbeiter im Bau und der Weinwirtschaft werden schärfer kontrolliert. [Die Welt, 10.08.2005]
Die Zahl der Sozialhilfeempfänger und Arbeitslosen ist gestiegen – der Anteil der »Sozialbetrüger« aber ist nach den Umfragen des niedersächsischen Sozialforschers […] gleich geblieben. [die tageszeitung, 25.10.1995]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Sozialbetrüger  ●  Erschleicher von Sozialleistungen  selten

Typische Verbindungen zu ›Sozialbetrüger‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sozialbetrüger‹.

Zitationshilfe
„Sozialbetrüger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sozialbetr%C3%BCger>, abgerufen am 27.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sozialbetrug
Sozialberuf
Sozialberichterstattung
Sozialbericht
Sozialbereich
Sozialbevollmächtigte
Sozialbewegung
Sozialbeziehung
Sozialbindung
Sozialbrache