Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sozialdemokrat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Sozialdemokraten · Nominativ Plural: Sozialdemokraten
Aussprache 
Worttrennung So-zi-al-de-mo-krat
Wortzerlegung sozial Demokrat
Wortbildung  mit ›Sozialdemokrat‹ als Grundform: Sozi
eWDG

Bedeutung

Mitglied einer sozialdemokratischen Partei, Anhänger der Sozialdemokratie

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
SPD-Mitglied · Sozialdemokrat  ●  Sozi  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • SPD · Sozialdemokraten · Sozialdemokratische Partei Deutschlands  ●  (die) Sozen  ugs. · (die) alte Tante SPD  ugs. · Sozis  ugs., abwertend

Typische Verbindungen zu ›Sozialdemokrat‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sozialdemokrat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sozialdemokrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Lehrer, ein Sozialdemokrat, nahm ihn als Pflegekind zu sich und ließ ihn das Gymnasium besuchen. [Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 273]
Aber mit diesem Erfolge allein gaben sich die Sozialdemokraten nicht zufrieden. [Bodenreuth, Friedrich [d.i. Jaksch, Friedrich]: Alle Wasser Böhmens fließen nach Deutschland, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1938 [1937], S. 287]
Sie werden nächstens wohl sicher auch für den Sozialdemokraten stimmen, was? [Mann, Heinrich: Professor Unrat, Berlin: Aufbau-Verl. 1958 [1905], S. 48]
Nur ein einziges Mal ist den Sozialdemokraten beides zugleich gelungen. [Die Zeit, 02.09.1999, Nr. 36]
Aber sind die Sozialdemokraten nicht längst auf dem dritten Weg? [Die Zeit, 24.06.1999, Nr. 26]
Zitationshilfe
„Sozialdemokrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sozialdemokrat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sozialdatum
Sozialdarwinismus
Sozialcharta
Sozialcharakter
Sozialbudget
Sozialdemokratie
Sozialdemokratismus
Sozialdetektiv
Sozialdezernent
Sozialdienst