Sozialforscher, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Sozialforschers · Nominativ Plural: Sozialforscher
Worttrennung So-zi-al-for-scher
Wortzerlegung sozial Forscher

Typische Verbindungen zu ›Sozialforscher‹ (berechnet)

beobachten bielefelder empirisch fragen hamburger kölner nennen sagen schreiben warnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sozialforscher‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sozialforscher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Längst haben Sozialforscher den Wert dieser so schwer fassbaren Größe erkannt. [Die Zeit, 16.03.2008, Nr. 12]
Die Sozialforscher sagen doch, das Buch stünde hoch im Kurs. [Die Zeit, 20.09.1968, Nr. 38]
Wie frei und selbstbestimmt wir unsere Entscheidungen treffen, diskutieren Sozialforscher seit Jahrzehnten. [Die Zeit, 14.09.2012, Nr. 37]
Er schaut genau hin, setzt sich mit kommunalen Politikern, mit Architekten und Sozialforschern in Verbindung, um Strukturen auszumachen. [Süddeutsche Zeitung, 20.03.2004]
Dem Wirken dieser Sozialforscher ist es zu danken, daß sich auch in der Öffentlichkeit der Begriff der funktionalen Elite durchgesetzt hat. [Die Welt, 29.11.2004]
Zitationshilfe
„Sozialforscher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sozialforscher>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sozialform
Sozialfonds
Sozialfall
Sozialexperte
Sozialethik
Sozialforschung
Sozialfürsorge
Sozialfürsorgeempfänger
Sozialfürsorgeunterstützung
Sozialgebilde