Sozialgesetzbuch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sozialgesetzbuch(e)s · Nominativ Plural: Sozialgesetzbücher
WorttrennungSo-zi-al-ge-setz-buch
WortzerlegungsozialGesetzbuch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Paragraph Vorschrift

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sozialgesetzbuch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es handelt sich dabei um eine Reform des dritten Teils des inzwischen elfbändigen Sozialgesetzbuchs.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.2002
Damals wurde die Freie Förderung nach Paragraph 10 des Sozialgesetzbuchs eingeführt.
Süddeutsche Zeitung, 08.01.2000
Dies bestimmt der neu gefasste Paragraf 2 des dritten Sozialgesetzbuchs.
Der Tagesspiegel, 06.07.2003
Schließlich sind rund 95 Prozent der medizinischen Leistungen, die jede gesetzliche Krankenkasse gewährleisten muß, im Fünften Buch des Sozialgesetzbuchs und den Richtlinien vorgeschrieben.
Die Welt, 02.05.2005
Nach Paragraf 35a des Sozialgesetzbuchs VII müssen Landkreise und Gemeinden solche „Erziehungshilfen“ für Jugendliche finanzieren, wenn „das Drohen einer seelischen Behinderung“ medizinisch bestätigt wird.
Die Zeit, 17.05.2004, Nr. 20
Zitationshilfe
„Sozialgesetzbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sozialgesetzbuch>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sozialgesetz
sozialgeschichtlich
Sozialgeschichte
Sozialgerichtsbarkeit
Sozialgericht
Sozialgesetzgebung
Sozialgruppe
Sozialhaushalt
Sozialhilfe
Sozialhilfebezug