Sozialgruppe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sozialgruppe · Nominativ Plural: Sozialgruppen
WorttrennungSo-zi-al-grup-pe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das macht sie zu einem Anwalt der anonymen Geschichten unterdrückter Sozialgruppen.
Die Zeit, 03.10.1986, Nr. 41
Die Geschichte wird "zu Gunsten der eigenen Sozialgruppe", des undogmatischen Bildungschristentums gedeutet.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.2001
Pluralismus bedeutet für midi eine Gesellschaft mit vielen Parteien und vielen Sozialgruppen.
Die Zeit, 29.11.1974, Nr. 49
Es gibt keinen Berufsstand und keine Sozialgruppe in Deutschland, die nicht zum Hitler-Triumph beigetragen hat.
Der Spiegel, 07.02.1983
Der kurze zeitliche Abstand zwischen den Geburten ist für diese Affenart typisch, da der Fortpflanzungszyklus der Weibchen in einer Sozialgruppe annähernd synchronisiert ist.
Die Welt, 04.12.2002
Zitationshilfe
„Sozialgruppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sozialgruppe>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sozialgesetzgebung
Sozialgesetzbuch
Sozialgesetz
sozialgeschichtlich
Sozialgeschichte
Sozialhaushalt
Sozialhilfe
Sozialhilfebezug
Sozialhilfeempfänger
Sozialhilfegesetz