Sozialhilfegesetz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sozialhilfegesetzes · Nominativ Plural: Sozialhilfegesetze
WorttrennungSo-zi-al-hil-fe-ge-setz
Wortbildung mit ›Sozialhilfegesetz‹ als Letztglied: ↗Bundessozialhilfegesetz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Änderung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sozialhilfegesetz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie gerade jüngste politische Diskussionen zeigen, ist eine Reformierung des Sozialhilfegesetzes von Nöten.
Die Welt, 21.04.2001
Dieses Recht steht ihnen seit der Novellierung des Sozialhilfegesetzes zu.
Süddeutsche Zeitung, 28.03.1994
Zudem sollen die Bemessungskriterien deutlich schärfer als vergleichbare Regelungen im heutigen Sozialhilfegesetz sein.
konkret, 1988
Deswegen sollte dies als Vorauszahlung für künftige Leistungen nach Sozialhilfegesetz dargestellt werden.
Nr. 276: Vorlage Tietmeyer und Ludewig an Kohl vom 13. Mai 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 23086
Sie stellte fest, daß keiner der untersuchten Fälle den im Sozialhilfegesetz erwähnten Vorschriften genügt habe.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1993]
Zitationshilfe
„Sozialhilfegesetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sozialhilfegesetz>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sozialhilfeempfänger
Sozialhilfebezug
Sozialhilfe
Sozialhaushalt
Sozialgruppe
Sozialhilfeleistung
Sozialhilfeniveau
Sozialhilferecht
Sozialhilfesatz
Sozialhilfeträger