Sozialhilferecht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sozialhilferecht(e)s · Nominativ Plural: Sozialhilferechte
WorttrennungSo-zi-al-hil-fe-recht

Typische Verbindungen
computergeneriert

Reform geltend Änderung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sozialhilferecht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir kennen die jetzt so heftig diskutierten Regelungen schon lange aus dem Sozialhilferecht.
Süddeutsche Zeitung, 13.08.2004
Natürlich müßte eine Änderung des Arbeitslosenrechts auch eine entsprechende Änderung des Sozialhilferechts nach sich ziehen.
Die Zeit, 14.05.1982, Nr. 20
Auch das Problem der Langzeitarbeitslosen sei mit den herkömmlichen Mitteln des Sozialhilferechtes nicht mehr zu lösen, sagte Schäfer.
Die Welt, 04.01.2002
Aus der Sicht des Sozialbeirates könnten die mit der bedarfsorientierten Grundsicherung angestrebten Ziele durch eine Reform des Sozialhilferechts verwirklicht werden.
Der Tagesspiegel, 16.11.1999
In persönlichen Gesprächen unterstützt das Bildungswerk seine Interessenten auch bei Themen wie Sozialhilferecht oder Wohnen im Alter.
Bild, 31.03.1999
Zitationshilfe
„Sozialhilferecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sozialhilferecht>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sozialhilfeniveau
Sozialhilfeleistung
Sozialhilfegesetz
Sozialhilfeempfänger
Sozialhilfebezug
Sozialhilfesatz
Sozialhilfeträger
Sozialhistoriker
sozialhistorisch
Sozialhygiene