Sozialkapital, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungSo-zi-al-ka-pi-tal
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kapital, das der Arbeitgeber für Sozialleistungen (z. B. Pensionszahlungen) zurückstellt

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Soziales Kapital · Sozialkapital · soziales Netzwerk
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich nahm mir vor, mich fortan auf mein Sozialkapital zu verlassen.
Die Zeit, 28.12.2009 (online)
Und sie wünschen sich, für das von ihnen geschaffene "Sozialkapital" gesellschaftlich anerkannt zu werden.
Süddeutsche Zeitung, 25.01.2001
So hätte es an sich wenig Zweck, von einem Sozialkapital in dieser Bedeutung zu sprechen.
Schumpeter, Joseph: Theorie der wirtschaftlichen Entwicklung, Berlin: Duncker u. Humblot 1997 [1912], S. 166
Und dazu gehört eben auch "Sozialkapital", das heißt die "Vernetzung" von Menschen.
Die Welt, 23.05.2005
Das Sozialkapital soll später nach der Bedeutung von humanitären Organisationen, Familien und Kommunen ebenfalls gewichtet werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1995]
Zitationshilfe
„Sozialkapital“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sozialkapital>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sozialität
sozialistisch
Sozialistengesetz
Sozialistenführer
Sozialist
Sozialkasse
Sozialklausel
Sozialkompetenz
Sozialkonstruktivismus
sozialkonstruktivistisch