Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Sozialklausel, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sozialklausel · Nominativ Plural: Sozialklauseln
Worttrennung So-zi-al-klau-sel

Typische Verbindungen zu ›Sozialklausel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sozialklausel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sozialklausel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hierbei hat sich die jetzt geltende Sozialklausel als ungenügend erwiesen. [Die Zeit, 09.06.1967, Nr. 23]
Allerdings gilt dabei nach wie vor die so genannte Sozialklausel. [Süddeutsche Zeitung, 09.11.2001]
Ist die WTO das richtige Forum, um die Sozialklauseln zu diskutieren? [Süddeutsche Zeitung, 14.11.1995]
Denn selbst wenn an Sozialklauseln kein Bedarf herrscht, an sozialer Politik mangelt es heute durchaus. [Die Zeit, 25.12.1995, Nr. 52]
Vor allem bestünden wenig Einflußmöglichkeiten, denn Sozialklauseln im internationalen Handel gibt es nicht. [Die Zeit, 04.06.1998, Nr. 24]
Zitationshilfe
„Sozialklausel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sozialklausel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sozialkasse
Sozialkapital
Sozialität
Sozialistengesetz
Sozialistenführer
Sozialkompetenz
Sozialkonstruktivismus
Sozialkontakt
Sozialkontrolle
Sozialkosten