Sozialkompetenz, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSo-zi-al-kom-pe-tenz (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Fähigkeit einer Person, in ihrer sozialen Umwelt selbstständig zu handeln

Thesaurus

Synonymgruppe
Soft Skills · Sozialkompetenz · nicht-fachliche Fähigkeiten · soziale Fähigkeiten · soziale Kompetenz  ●  mit Menschen können  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Defizit Erwerb Fähigkeit Förderung Führungsqualität Intelligenz Kompetenz Kreativität Maß Schlüsselqualifikation Teamfähigkeit erlernen erweitern fördern mangelnd mitbringen schulen stärken vermitteln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sozialkompetenz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele Manager beherrschen zwar die Technik, doch der Erfolg ihres Unternehmens hängt von ihren Sozialkompetenzen ab.
Die Zeit, 06.01.2003 (online)
Viele Manager beherrschen zwar die Technik, doch der Erfolg ihres Unternehmens hängt von ihren Sozialkompetenzen ab.
Die Zeit, 01.01.2003, Nr. 01
Der attestierte ihm zwar "klasse Arbeit", gleichzeitig aber "fehlende Sozialkompetenz".
Süddeutsche Zeitung, 09.05.2000
Dies hat nichts mit Schummeln, sondern sehr viel mit Sozialkompetenz und der Fähigkeit zu tun, sich brauchbare Informationen zu verschaffen.
Die Welt, 04.03.2000
Nur darf sich diese Sozialkompetenz eben nicht nur auf den Beruf beziehen, wenn man erfolgreich sein will.
Der Tagesspiegel, 23.04.1999
Zitationshilfe
„Sozialkompetenz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sozialkompetenz>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sozialklausel
Sozialkasse
Sozialkapital
Sozialität
sozialistisch
Sozialkonstruktivismus
sozialkonstruktivistisch
Sozialkontakt
Sozialkontrolle
Sozialkosten