Sozialkunde

Worttrennung So-zi-al-kun-de
Wortzerlegung sozial-kunde
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

der politischen Erziehung und Bildung dienendes Unterrichtsfach, das gesellschaftliche Fragen zusammenhängend darstellt

Typische Verbindungen zu ›Sozialkunde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sozialkunde‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sozialkunde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit zehn Jahren pflegt er, sonst Lehrer für Musik, Geschichte und Sozialkunde, sein spannendes Hobby.
Der Tagesspiegel, 16.02.2000
Sozialkunde ist bei weitem nicht das einzige Unterrichtsfach, in dem an bayerischen Schulen politische Bildung vermittelt wird.
Süddeutsche Zeitung, 26.05.2003
Lehramtsstudierende dürfen nicht mehr Deutsch, Geschichte und Sozialkunde miteinander kombinieren.
Die Zeit, 05.02.2012 (online)
Lehrer, die jetzt Religionskunde, Ethik und Philosophie oder Sozialkunde unterrichten, haben wir.
Bild, 22.02.2005
Nicht einmal auf ein Konzept, das Fächer wie Sozialkunde, Technik und Wirtschaft im Lehrplan zusammenfaßt, haben sich die westdeutschen Kultusminister einigen können.
Der Spiegel, 01.08.1983
Zitationshilfe
„Sozialkunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sozialkunde>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
sozialkulturell
sozialkritisch
Sozialkritik
Sozialkosten
Sozialkontrolle
Soziallage
Soziallast
Soziallasten
Sozialleben
Soziallehre