Sozialleistung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Sozialleistung · Nominativ Plural: Sozialleistungen · wird meist im Plural verwendet
Aussprache  [zoˈʦi̯aːllaɪ̯stʊŋ]
Worttrennung So-zi-al-leis-tung
Wortzerlegung  sozial Leistung
Wortbildung  mit ›Sozialleistung‹ als Erstglied: Sozialleistungsbetrug
Wahrig und ZDL

Bedeutung

Sozialversicherung staatliche oder betriebliche (freiwillig vom Arbeitgeber entrichtete) Dienst-, Sach- oder Geldleistung an private Haushalte oder Einzelpersonen (wie Kinder-, Wohngeld oder Sozialhilfe) mit dem Ziel, soziale Gerechtigkeit, wirtschaftliche Sicherheit sowie eine Grundversorgung für alle Bürger zu gewährleisten   in Deutschland auf der Grundlage des Sozialgesetzbuches (SGB)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: staatliche, betriebliche, freiwillige, zusätzliche Sozialleistungen
als Akkusativobjekt: Sozialleistungen beziehen, erhalten, kürzen, streichen
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Missbrauch, die Kürzung, der Abbau von Sozialleistungen; einen Anspruch auf Sozialleistungen [haben]; Einschnitte, Kürzungen bei Sozialleistungen
in vergleichender Wort-/Nominalgruppe: Sozialleistungen wie Kindergeld, Sozialhilfe, Wohngeld
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Sozialleistungen in Anspruch nehmen; Sozialleistungen für Asylbewerber, Ausländer, Familien
Beispiele:
Bei den Sozialleistungen möchte sie [die finnische Regierung] überall ein bisschen wegnehmen, unter anderem beim Krankengeld, Elterngeld, Arbeitslosengeld und beim Zuschuss für Medikamente. [Süddeutsche Zeitung, 29.12.2016]
[…] Betriebskindergärten sind eine freiwillige betriebliche Sozialleistung des Arbeitgebers. [Die Welt, 11.10.2013]
Tatsächlich entfällt in Deutschland mehr als die Hälfte der Staatsausgaben auf Sozialleistungen. [Die Welt, 12.04.2019]
Das Kindergeld sei[…] eine durch Steuern finanzierte Sozialleistung, die Rente hingegen eine Versicherungsleistung, die sich ein Beschäftigter durch seine Beiträge während des Arbeitslebens erarbeitet habe. [Die Welt, 10.08.2018]
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg beriet am Dienstag über die Frage, wann Zuwanderer in der EU Anspruch auf Sozialleistungen haben. [Die Zeit, 18.03.2014 (online)]
Zu den freiwilligen Sozialleistungen gehören [für die Mitarbeiter des Warenhauskonzerns Karstadt-Quelle] eine betriebliche Altersversorgung, einmalige Zahlungen zu Hochzeit und Geburt eines Kindes und ein übertariflich hohes Weihnachtsgeld. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.10.2004]
Berlin [der Berliner Senat] hatte ein Gesetz in den Bundesrat eingebracht, wonach Asylbewerber, die nur nach Deutschland gekommen sind, um Sozialleistungen zu beziehen, keine Hilfen mehr erhalten sollen. [Berliner Zeitung, 06.02.1998]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Sozialleistung‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sozialleistung‹.

Zitationshilfe
„Sozialleistung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sozialleistung>, abgerufen am 23.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Soziallehre
Sozialleben
Soziallasten
Soziallast
Soziallage
Sozialleistungsbetrug
Sozialleistungsquote
sozialliberal
Sozialliberale
Soziallohn