Spätfolge, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Spät-fol-ge
Wortzerlegung spätFolge
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Spätschaden
Beispiel:
bekannt sind die Spätfolgen bei Strahlungsschäden

Typische Verbindungen zu ›Spätfolge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spätfolge‹.

Verwendungsbeispiele für ›Spätfolge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sind die Spätfolgen der Vereinigung, die Last der Tradition.
Süddeutsche Zeitung, 17.09.1997
Über die Spätfolgen ist freilich bei beiden Methoden wenig bekannt.
Die Zeit, 24.05.1996, Nr. 22
Der ist dann gleichfalls göttlich, und als Spätfolge davon sinkst du nun in eine tiefe Ohnmacht, wie es bei Frauen üblich ist.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 230
War es eine Spätfolge ihrer Erlebnisse während der deutschen Okkupation?
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 326
Genau in diesem Moment verstirbt Adenauers Frau, vermutlich, so glauben damals beide, an den Spätfolgen ihrer Gestapohaft im Jahr 1944.
Schwarz, Hans-Peter: Anmerkungen zu Adenauer, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2005 [2004], S. 26
Zitationshilfe
„Spätfolge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sp%C3%A4tfolge>, abgerufen am 05.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spätfilm
Spätfassung
spätestens
späterhin
später
Spätform
Spätfrost
Spätfrucht
Spätgebärende
Spätgeburt