Spätgotik, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Spät-go-tik
Wortzerlegung  spät Gotik
eWDG

Bedeutung

Spätzeit der Gotik
Beispiel:
ein Rathaus im Baustil der Spätgotik

Typische Verbindungen zu ›Spätgotik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spätgotik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Spätgotik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch solche Dissonanzen brachte die Spätgotik in ihrem Sinne zu besonderer Wirkung.
Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 152
Die schöpferische Kurve der Spätgotik sinkt deutlich im Jahrhundert der Renaissance.
Völkischer Beobachter (Reichsausgabe), 02.03.1929
Sie ist 500 Jahre alt und eines der schönsten Bauwerke englischer Spätgotik.
Bild, 19.06.1999
Im Verlauf der Spätgotik wurden die L. immer mehr durchbrochen.
o. A.: Lexikon der Kunst - L. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 10741
Wie weit also Spätgotik nichts anderes als die deutsche Form der Frührenaissance ist, bleibt eine durchaus offene Frage.
Wiora, Walter u. a.: Deutschland. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 25249
Zitationshilfe
„Spätgotik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sp%C3%A4tgotik>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spätglazial
Spätgestose
Spätgeschäft
Spätgemüse
Spätgeburt
spätgotisch
Spatha
Spätheimkehrer
Spätherbst
Spätholz