Spätlese, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Spätlese · Nominativ Plural: Spätlesen
Aussprache  [ˈʃpɛːtleːzə]
Worttrennung Spät-le-se
Wortzerlegung spätLese
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
Weinlese am Ende des Herbstes nach dem normalen Zeitpunkt der Lese
2.
Wein aus vollreifen, aus in 1 geernteten Trauben

Typische Verbindungen zu ›Spätlese‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spätlese‹.

Zitationshilfe
„Spätlese“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sp%C3%A4tlese>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spätlatein
Spätkirsche
Spätkind
Spätkauf
Spätkartoffel
Spätling
Spätmahl
Spätmesse
Spätmittelalter
spätmittelalterlich