Spätverkauf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSpät-ver-kauf (computergeneriert)
WortzerlegungspätVerkauf

Thesaurus

Synonymgruppe
Kiosk · ↗Stand · ↗Trinkhalle · ↗Verkaufsstelle  ●  ↗Bude  ugs., ruhrdt. · Büdche  ugs., kölsch · Büdchen  ugs., kölsch · ↗Kaffeeklappe  ugs., hamburgisch · ↗Späti  ugs., berlinerisch, regional · ↗Spätkauf  ugs., regional, berlinerisch · Spätverkauf  ugs., regional, berlinerisch · Wasserhäuschen  ugs., frankfurterisch
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich dachte, der Mann ist gegessen, jetzt kommt nur noch der Spätverkauf.
Der Tagesspiegel, 18.05.2001
Aber die Größe der Verkaufsfläche mit Spätverkauf soll auf das für diesen Zweck erforderliche Maß beschränkt werden.
Süddeutsche Zeitung, 03.12.1998
Doch vor einem halben Jahr ist auch das Kulturkaufhaus Dussmann in der Friedrichstraße unter großer Anteilnahme der Medien in den Spätverkauf eingestiegen.
Süddeutsche Zeitung, 14.10.1998
Ziel sei "die Aufhebung der Wettbewerbsverzerrung", die derzeit durch Spätverkäufe und Sonderregelungen herrsche, sagt IHK-Referentin Tanja Prillwitz.
Die Welt, 20.03.2006
Ihre Bastelkunst - im "Spätverkauf" kann man das nur an kleinen Spielereien erkennen - ist die Kunstarbeit einer "durchgeknallten" Elektrotechnikerin, ein vergnügt-ironisches, manchmal schwarzhumoriges Spiel.
Die Zeit, 15.03.1996, Nr. 12
Zitationshilfe
„Spätverkauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spätverkauf>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spätstil
Spätstarter
Spätstadium
Spätsprechstunde
Spätsommertag
Spätverkaufsstelle
Spätvorstellung
Spätwerk
Spätwinter
Spatz