Spätzünder, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Spätzünders · Nominativ Plural: Spätzünder
Aussprache 
Worttrennung Spät-zün-der
Wortzerlegung spät Zünder
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft Synonym zu Spätentwickler
Beispiel:
er war in seiner ganzen Entwicklung ein Spätzünder

Thesaurus

Synonymgruppe
(bei jemandem) fällt der Groschen in Pfennigen · Spätzünder · begriffsstutzig (sein) · keine schnelle Auffassungsgabe haben  ●  (echt ein) Blitzmerker  ugs., ironisch · (ein) Brett vorm Kopf haben  ugs. · (eine) lange Leitung haben  ugs. · (sich) dumm anstellen  ugs. · auf der Leitung stehen  ugs. · eine Ladehemmung haben  ugs., fig. · kein Blitzmerker  ugs. · nicht die hellste Birne im Kronleuchter  ugs., fig. · nicht die hellste Kerze auf der Torte  ugs., fig. · schwer von Begriff (sein)  ugs. · schwer von Kapee (sein)  ugs.
Assoziationen
  • beschränkt · borniert · engstirnig · intolerant · unbelehrbar · unverbesserlich · verbiestert · verblendet · verbohrt · vernagelt
  • (gerade) nicht weiterwissen · (jemandem) nicht einfallen  ●  (den) Faden verloren haben  fig. · nicht parat haben (Information)  fig. · (einen) Hänger haben  ugs. · und da verließen sie ihn  ugs., Spruch
  • Dummkopf · Narr · Tölpel  ●  Bekloppter  derb · Depp  ugs. · Dolm  ugs., österr. · Dummbart  ugs. · Dummbartel  ugs. · Dussel  ugs. · Dämlack  ugs. · Dödel  ugs. · Esel  ugs. · Hanswurst  ugs. · Holzkopf  ugs. · Hornochse  ugs. · Kasperl  ugs., österr., bayr. · Kretin  ugs. · Pappnase  ugs. · Rindvieh  ugs. · Strohkopf  ugs. · Trottel  derb
  • (auch) nicht (mehr) weiterwissen · (es ist) keine Lösung in Sicht (für) · (sich) keinen Rat wissen · (sich) nicht mehr zu helfen wissen · keine Lösung (parat) haben · mit seiner Weisheit am Ende sein · nicht wissen, was man machen soll · nicht wissen, was zu tun ist · passen müssen  ●  (Da) ist guter Rat teuer.  sprichwörtlich · keine Antwort(en) haben auf  fig. · ratlos sein  Hauptform · (dastehen / aussehen) wie eine Kuh wenn's donnert  ugs. · (sich) die Haare raufen  ugs., fig. · (zu etwas) fällt einem nichts (mehr) ein  ugs. · Was tun, sprach Zeus.  ugs., Spruch · kein Patentrezept haben  ugs., fig. · mit seinem Latein am Ende (sein)  ugs., fig. · nackt in den Erbsen stehen  ugs., fig. · sein Pulver verschossen haben  ugs., fig. · und da(nn) verließen sie ihn  ugs., Spruch · und jetzt?  ugs., variabel
  • (geistig) beschränkt · (geistig) minderbemittelt · blöd · blöde · dämlich · geistig nicht (mehr) auf der Höhe · idiotisch · irrsinnig · keinen Grips im Kopf (haben) · nicht besonders helle · nicht gerade helle · schwachköpfig · stockdumm · strohdumm · stupid · stupide · unintelligent · weiß nicht (mehr), was er sagt · weiß nicht (mehr), was er tut  ●  Stroh im Kopf (haben)  fig. · dumm  Hauptform · talentfrei  ironisch · (das) Pulver nicht erfunden haben  ugs. · (die) Weisheit nicht mit Löffeln gegessen haben  ugs. · (die) Weisheit nicht mit dem Schöpflöffel gegessen haben  ugs. · (ein) Spatzenhirn haben  ugs. · (jemandem) haben sie ins Gehirn geschissen  derb · (jemanden) beißen (doch) die Schweine im Galopp  ugs., Spruch · (so) dumm wie 10 Meter Feldweg  ugs. · (so) dumm wie Bohnenstroh  ugs. · (so) dumm, dass ihn die Gänse beißen  ugs. · (so) dumm, dass ihn die Schweine beißen  ugs. · (total) Banane (sein)  ugs. · (voll) panne  ugs. · Dumm geboren und nichts dazugelernt.  ugs., Spruch · ballaballa  ugs. · bedeppert  ugs. · behämmert  ugs. · bekloppt  ugs. · beknackt  ugs. · belämmert  ugs. · bescheuert  ugs. · beschruppt  ugs. · besemmelt  ugs. · bestusst  ugs. · birnig  ugs. · deppat  ugs., bayr., österr. · deppert  ugs., süddt. · doof  ugs. · dumm wie Brot  ugs. · dumm wie Schifferscheiße  derb · dümmer als die Polizei erlaubt  ugs. · gehirnamputiert  derb · grenzdebil  derb · hirnig  ugs. · hohl  ugs. · merkbefreit  ugs. · naturblöd  ugs. · nicht (ganz) bei Trost  ugs. · nicht bis drei zählen können  ugs. · nicht ganz dicht  ugs. · saublöd  ugs. · saudoof  ugs. · saudumm  ugs. · selten dämlich  ugs., Verstärkung · strunzdoof  ugs. · strunzdumm  ugs. · strunzendumm  ugs. · unterbelichtet  ugs. · von allen guten Geistern verlassen  ugs.
  • (sich) fehl am Platz fühlen · (sich) fremd fühlen · (sich) nicht zugehörig fühlen · dumm dastehen · verloren herumstehen  ●  (rumhängen) wie ein Schluck Wasser in der Kurve  ugs. · blöd aus der Wäsche gucken  ugs. · blöd dastehen  ugs. · dastehen wie Pik Sieben  ugs. · dastehen wie bestellt und nicht abgeholt  ugs. · dumm aus der Wäsche gucken  ugs. · herumlaufen wie Falschgeld  ugs. · herumlaufen wie falsch Geld  ugs.
  • begrenzt lernfähig · beschränkt lernfähig · eingeschränkt lernfähig · lernbehindert · lernschwach · ungelehrig · unverständig
Synonymgruppe
Spätentwickler · Spätzünder

Verwendungsbeispiele für ›Spätzünder‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Literarisch war der irisch‑amerikanische Autor ein "Spätzünder", erst mit 65 Jahren feierte er seinen ersten und größten Erfolg. [Die Zeit, 27.07.2009, Nr. 30]
Es geht schneller, bringt aber keine besseren Ergebnisse Spätzünder auf der Überholspur. [Süddeutsche Zeitung, 12.02.1998]
Spätzünder, die erst an der Uni durchstarten, bekommen bei vielen Stiftungen eine Chance. [Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11]
Sie können tatsächlich als Spätzünder zu Spitzenkönnern werden, dann allerdings eher auf intellektuellem Gebiet. [Die Zeit, 21.11.2011, Nr. 47]
Aber der Spätzünder zündet nicht; mit Janacek ist etwas schiefgegangen. [Die Zeit, 02.04.1993, Nr. 14]
Zitationshilfe
„Spätzünder“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sp%C3%A4tz%C3%BCnder>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spätzli
Spätzlein
Spätzlehobel
Spätzle
Spätzla
Spätzündung
Späßchen
Spöke
Spökenkieker
Spökenkiekerei