Spaßvogel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Spaßvogels · Nominativ Plural: Spaßvögel
Aussprache 
Worttrennung Spaß-vo-gel
Wortzerlegung Spaß Vogel
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft jmd., der andere gern mit Späßen und lustigen Einfällen erheitert
Beispiel:
er ist ein richtiger Spaßvogel
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Spaß · spaßen · spaßig · Spaßmacher · Spaßvogel
Spaß m. ‘Scherz, Unterhaltung, Vergnügen’ (17. Jh.), zuvor Spasso (16. Jh.), Entlehnung von gleichbed. ital. spasso, gebildet zu ital. spassare ‘die Zeit vertreiben, jmdn. belustigen, ergötzen’, hervorgegangen aus vlat. *expassāre, Intensivum zu lat. expandere (expassum) ‘ausbreiten, auseinanderspannen’; vgl. lat. pandere (passum) ‘auseinanderbreiten, ausspreizen’. spaßen Vb. ‘Spaß machen, scherzen’ (18. Jh.). spaßig Adj. ‘lustig, zum Lachen’ (Anfang 18. Jh.), älter spaßicht (17. Jh.). Spaßmacher m. ‘wer Spaß macht, lustiger Mensch, Clown’ (18. Jh.). Spaßvogel m. ‘lustiger, witziger Mensch’ (17. Jh.).

Thesaurus

Psychologie
Synonymgruppe
Harlekin · Hofnarr · Kasper · Komiker · Narr · Pausenclown · Possenreißer · Quatschmacher · Schalk · Schelm · Schäker · Schäkerer · Ulknudel  ●  Clown  engl. · Witzling  veraltend · Betriebsnudel  derb · Faxenmacher  ugs. · Scherzbold  ugs. · Scherzkeks  ugs. · Spaßkanone  ugs. · Spaßmacher  ugs. · Spaßvogel  ugs., Hauptform · Vokativus  geh., veraltet, lat. · Witzbold  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Spaßvogel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spaßvogel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Spaßvogel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Genau das wollte ich Ihnen gerade raten, sagt der Spaßvogel todernst. [Wondratschek, Wolf: Mozarts Friseur, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 132]
Er gibt beim Training auch weiterhin den Spaßvogel, als wäre nichts passiert. [Die Zeit, 08.01.2012 (online)]
Der Spaßvogel der Gruppe pirscht sich gern von hinten heran. [Die Zeit, 08.06.2005, Nr. 23]
Nein, ein bloßer Spaßvogel ist Wühr denn auch wieder nicht. [Die Zeit, 06.11.1970, Nr. 45]
Nur einer von ihnen, unser Spaßvogel, flüsterte dem Chef etwas zu. [Die Zeit, 03.06.1960, Nr. 23]
Zitationshilfe
„Spaßvogel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spa%C3%9Fvogel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spaßvergnügen
Spaßverderberin
Spaßverderber
Spaßmacher
Spaßkultur
Speaker
Specht
Special
Speck
Speckbrösel