Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Spaltmaterial, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Spaltmaterials · Nominativ Plural: Spaltmaterialien
Aussprache 
Worttrennung Spalt-ma-te-ri-al
Wortzerlegung spalten Material
eWDG

Bedeutung

Physik spaltbares Material
Beispiel:
Spaltmaterial für Reaktoren

Typische Verbindungen zu ›Spaltmaterial‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spaltmaterial‹.

Verwendungsbeispiele für ›Spaltmaterial‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch um 7.45 Uhr schmolz ein Teil des erstarrten Spaltmaterials abermals. [Die Zeit, 19.04.1985, Nr. 17]
Das abgebrannte Spaltmaterial, strahlungsintensiv für unvorstellbare Zeiten, muß nach dem sichersten Stand der Technik beseitigt werden. [Die Zeit, 28.09.1979, Nr. 40]
Kritiker werfen dem Iran vor, das Spaltmaterial auch zu militärischen Zwecken nutzen zu wollen. [Die Zeit, 22.08.2010 (online)]
Von der Vernichtung des atomaren Spaltmaterials in den Sprengköpfen ist in dem Abkommen allerdings keine Rede. [Die Zeit, 17.06.1988, Nr. 25]
Zur Herstellung einer Hiroshima‑Bombe aber bedarf es ganzer fünf Kilo Spaltmaterial. [Die Zeit, 27.02.1961, Nr. 09]
Zitationshilfe
„Spaltmaterial“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spaltmaterial>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spaltleder
Spaltlampe
Spaltholz
Spaltgriff
Spaltfähigkeit
Spaltneutron
Spaltniet
Spaltpilz
Spaltprodukt
Spaltstock