Sparflamme, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Spar-flam-me
Wortzerlegung sparenFlamme
Mehrwortausdrücke auf Sparflamme
eWDG

Bedeutung

auf geringen Energieverbrauch eingestellte, zum Kochen aber ausreichende (sehr) kleine Flamme (am Gasherd)
Beispiel:
die Kartoffeln zum Kochen bringen und auf Sparflamme weiterkochen lassen

Typische Verbindungen zu ›Sparflamme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sparflamme‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sparflamme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lieber wenige Einrichtungen betreiben, die ihr Auskommen haben, als viele auf Sparflamme zu fahren.
Der Tagesspiegel, 02.11.2000
Außerdem köchelt bei dieser hanebüchenen Story die Spannung auf Sparflamme (103 Minuten).
Bild, 02.10.1997
Der läuft dann zumindest in gegenwärtigen Versionen nur noch auf Sparflamme.
C't, 1996, Nr. 11
Das Unternehmen mißlang, wurde jedoch in den siebziger Jahren auf Sparflamme weitergeführt.
Der Spiegel, 30.03.1992
Dann stellt man die einzelnen Töpfe übereinander und gart sie mit Sparflamme zu Ende.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 189
Zitationshilfe
„Sparflamme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sparflamme>, abgerufen am 21.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spareribs
Sparerfreibetrag
Sparer
sparen
Spareinleger
Sparförderung
Sparform
Sparfuchs
Spargel
Spargelbau