Sparstrumpf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Spar-strumpf
Wortzerlegung sparenStrumpf
eWDG

Bedeutung

veraltet
siehe auch Sparschwein
Beispiel:
[es] stecken immerhin ein paar Zehntausender im Sparstrumpf [ St. ZweigBalzac33]

Typische Verbindungen zu ›Sparstrumpf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Sparstrumpf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Sparstrumpf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bereits seit zehn Jahren muss die Kirche regelmäßig in ihren Sparstrumpf greifen.
Süddeutsche Zeitung, 25.11.2003
So hieß das früher, Mobil als das Geld in den Sparstrumpf gestopft wurde.
Der Tagesspiegel, 06.07.2001
Damit ist der bundesdeutsche Sparstrumpf rund ein Drittel größer als vor fünf Jahren.
Die Zeit, 23.12.1988, Nr. 52
Sie bindet den Sparstrumpf im Handumdrehen auf und schüttet ihn auf die Erde.
Langgässer, Elisabeth: Das unauslöschliche Siegel, Hamburg: Claassen 1959 [1946], S. 106
Die alten Menschen glaubten ihm, holten ihr Geld aus dem geheimen Sparstrumpf und deponierten es in der Küche.
Bild, 17.03.2000
Zitationshilfe
„Sparstrumpf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sparstrumpf>, abgerufen am 05.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sparschwein
Sparsamkeitsregime
Sparsamkeitsprogramm
Sparsamkeitsprinzip
Sparsamkeitsgrund
Sparsumme
Spartakiade
Spartakist
Spartakus
Spartakusbund