Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Spatenstich, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Spatenstich(e)s · Nominativ Plural: Spatenstiche
Aussprache 
Worttrennung Spa-ten-stich
Wortzerlegung Spaten Stich
eWDG

Bedeutung

das Einstechen mit dem Spaten (und Umwerfen der dabei aufgenommenen Erde)
Beispiele:
mit ein paar Spatenstichen etw. umgraben
es erfolgte der erste Spatenstich (= der Beginn) für den Bau der Talsperre
eine Furche so tief wie ein Spatenstich

Thesaurus

Synonymgruppe
(erster) Spatenstich · Baubeginn
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Spatenstich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spatenstich‹.

Verwendungsbeispiele für ›Spatenstich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon bald nach dem ersten Spatenstich im Juli 2003 traten geologische Probleme auf. [Die Zeit, 08.01.2007, Nr. 03]
Angenommen, Sie wollen dort eine katholische Kirche bauen, dann kommen Sie über den ersten Spatenstich nicht hinaus. [Die Zeit, 26.06.1992, Nr. 27]
An der Saar wartet man auf den ersten Spatenstich durch die öffentliche Hand. [Die Zeit, 20.09.1968, Nr. 38]
Kürzlich erfolgte der erste Spatenstich für das Gebäude, das direkt neben dem bestehenden Betrieb errichtet wird. [Süddeutsche Zeitung, 20.02.2004]
Er ächzte und stöhnte, erst nur zuweilen, nun aber fast bei jedem Spatenstich. [May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993 [1910], S. 172]
Zitationshilfe
„Spatenstich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spatenstich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spatenforschung
Spatenbräu
Spatenblatt
Spaten
Spatel
Spatenstiel
Spatha
Spatium
Spatz
Spatzeln