Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Spazierfahrt, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Spazierfahrt · Nominativ Plural: Spazierfahrten
Aussprache 
Worttrennung Spa-zier-fahrt
Wortzerlegung spazieren Fahrt
eWDG

Bedeutung

Fahrt in einem Fahrzeug, die zur Erholung, zum Vergnügen unternommen wird
Beispiele:
eine kleine Spazierfahrt machen
eine Spazierfahrt vorschlagen, arrangieren
zu einer Spazierfahrt eingeladen werden

Typische Verbindungen zu ›Spazierfahrt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Spazierfahrt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Spazierfahrt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So sitzt man bei sommerlicher Spazierfahrt am Steuer seines Wagens. [Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 470]
Dann steigen Sie mal ein, wir machen eine kleine Spazierfahrt. [C't, 1998, Nr. 13]
Statt richtigen Unterrichts gab es nur Spazierfahrten mit vier bis sechs Mann in einem Boot. [Die Zeit, 08.10.1971, Nr. 41]
Locker wie auf einer Spazierfahrt ließ er wieder souverän alle Gegner hinter sich. [Bild, 26.04.2004]
Seine Frau versorgt ihn rund um die Uhr: wäscht ihn, hebt ihn mit dem Lift ins Bett, rollt ihn zu Spazierfahrten. [Die Zeit, 11.10.2010, Nr. 41]
Zitationshilfe
„Spazierfahrt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Spazierfahrt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Spatzenzunge
Spatzenportion
Spatzenhirn
Spatzengezwitscher
Spatzen
Spaziergang
Spaziergänger
Spaziergängerin
Spazierritt
Spazierstock