Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Speerwerfer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Speerwerfers · Nominativ Plural: Speerwerfer
Worttrennung Speer-wer-fer
Wortzerlegung Speer Werfer
Wortbildung  mit ›Speerwerfer‹ als Erstglied: Speerwerferin
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Leichtathletik jmd., der das Speerwerfen als sportliche Disziplin betreibt

Typische Verbindungen zu ›Speerwerfer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Speerwerfer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Speerwerfer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit 1986 hat es keine mehr gegeben für einen deutschen Speerwerfer. [Süddeutsche Zeitung, 04.07.1995]
Um überhaupt etwas in die Finger zu bekommen, sah ich mich gezwungen, die bronzene Statue eines Speerwerfers, die auf der Vitrine stand, in Geld umzusetzen. [Neue Rundschau, 1971, Nr. 3, Bd. 82]
Der Speerwerfer verwendet auf weichem Boden Schuhe mit langen Dornen. [Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 215]
Er ist Speerwerfer, gewohnt, bei großen Meisterschaften am letzten Tag antreten zu müssen und dabei ständig übersehen zu werden. [Süddeutsche Zeitung, 02.09.2003]
Einmal im Jahr – seit 1922 – verleiht die Versicherung den Speerwerfer als Preis für die beste Zweigniederlassung. [Die Welt, 04.05.2004]
Zitationshilfe
„Speerwerfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Speerwerfer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Speerwerfen
Speerspitze
Speerschleuder
Speerschaft
Speer
Speerwerferin
Speerwurf
Speibe
Speiche
Speichel