Speicherkarte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Speicherkarte · Nominativ Plural: Speicherkarten
Worttrennung Spei-cher-kar-te
Wortzerlegung speichernKarte

Typische Verbindungen zu ›Speicherkarte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Speicherkarte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Speicherkarte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die ersten Speicherkarten der Kameras sind voll und die Teilnehmer jetzt komplett.
Die Zeit, 07.01.2013, Nr. 01
Theoretisch lassen sich darauf mindestens 20 der rund 1000 auf deutsch erhältlichen Bücher speichern, mit zusätzlicher Speicherkarte entsprechend mehr.
Der Tagesspiegel, 11.10.2001
Durch den Einsatz von Speicherkarten an Stelle herkömmlicher papierner Ausweise können darauf zusätzliche Informationen Platz finden.
C't, 2000, Nr. 9
Trotz vieler Verbesserungen lassen sich auf den Speicherkarten elektronischer Kameras nicht beliebig viele Fotos unterbringen.
Die Welt, 20.11.2000
Statt des Films befindet sich allerdings eine flache Speicherkarte in der Kamera.
Süddeutsche Zeitung, 06.10.1994
Zitationshilfe
„Speicherkarte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Speicherkarte>, abgerufen am 28.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Speicherkapazität
Speicherkammer
Speichergewebe
Speichergestein
Speicherfrist
Speicherkraftwerk
Speicherkrankheit
Speicherleck
Speichermedium
speichern