Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Speisegaststätte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Speisegaststätte · Nominativ Plural: Speisegaststätten
Aussprache 
Worttrennung Spei-se-gast-stät-te
Wortzerlegung Speise1 Gaststätte
eWDG

Bedeutung

Gaststätte, in der warme und kalte Speisen angeboten werden

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Gasthaus · Gasthof · Gaststätte · Gastwirtschaft · Lokal · Speisegaststätte · Speisewirtschaft · Wirtschaft · Wirtshaus  ●  Restaurant  Hauptform · (der) Grieche (Italiener, Türke...)  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Speisegaststätte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An einem der Seitenflügel entdecken wir die längst verblichene Aufschrift "Speisegaststätte". [Süddeutsche Zeitung, 09.04.2002]
Die Anfertigung und Hauslieferung von Kalten Buffets ist ein besonderes Highlight der kleinen Speisegaststätte. [Der Tagesspiegel, 16.02.2003]
Zu den versorgungswichtigen Betrieben gehören in erster Linie Speisegaststätten, Gemeinschaftsverpflegungsbetriebe und die für den Berufsreiseverkehr notwendigen Hotels. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1944]]
Zwar sollte zum Schutz von Familien das strikte Rauchverbot in Speisegaststätten aufrecht erhalten werden. [Die Zeit, 10.03.2008 (online)]
Vegetarische Speisegaststätten gibt es überall in den Innenstadtvierteln, in Berlin hat soeben die erste vegetarische Mensa eröffnet. [Die Zeit, 16.08.2010, Nr. 33]
Zitationshilfe
„Speisegaststätte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Speisegastst%C3%A4tte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Speisefolge
Speisefisch
Speisefett
Speisefarbe
Speiseerbse
Speisehalle
Speisehaus
Speisekammer
Speisekarte
Speisekartoffel